Haben Sie Probleme mit der Darstellung dieser E-Mail, verwenden Sie bitte folgenden Link.

Newsletter 01/2020 - Abteilung Chancengleichheit

Geschätzte Newsletter-Empfängerinnen und -Empfänger

Die Ausnahmesituation aufgrund des Coronaviruses zwingt auch uns zu Änderungen in unseren Programmen und Angeboten. Alle Details finden Sie unten.

Seit dem letzten Newsletter hat sich einiges getan: Das Projekt «Frühe Sprachförderung» ist erfolgreich gestartet und erhält grosses Interesse. Ein Leitfaden für die professionelle Jugendarbeit über die Meldepflichten bei Kindeswohlgefährdung wurde lanciert und unser Comic zur Geschichte der Gleichstellung im Kanton Appenzell Ausserrhoden findet Einzug in den Schulunterricht.

Wir wünschen Ihnen eine interessante Lektüre in diesen aussergewöhnlichen Zeiten und gute Gesundheit!

Evelina Brecht, Isabelle Dubois, Nicole Hollenstein, Irina Wedlich und Carina Zehnder

Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie auf die Angebote
im Bereich Integration von Migrantinnen und Migranten

 

Bis Ende April 2020 finden vorläufig keine persönlichen Erstinformationsgespräche bei der Informationsstelle Integration INFI statt. Erstinformationen werden bis auf weiteres schriftlich und telefonisch abgegeben. Aktuelle Informationen stehen immer unter www.leben-in-ar.ch zur Verfügung.

Der Bundesrat hat angeordnet, dass alle Schulen in der Schweiz ab Montag, den 16. März 2020 geschlossen bleiben. Die Weiterbildung Appenzeller Mittelland stellt deshalb den Präsenzunterricht für alle Deutschkurse bis vorläufig Ende April 2020 ein. Aktuelle Infos finden sie unter www.webmittelland.ch.

Das aktuelle Informationsmaterial mit den wichtigsten Verhaltensregeln zum Coronavirus finden Sie in verschiedenen Sprachen unter: www.bag-coronavirus.ch

Leitfaden für professionelle Jugendarbeit – Meldepflichten bei Kindeswohlgefährdung

 

In Zusammenarbeit mit der KESB Appenzell Ausserrhoden hat die Abteilung Chancengleichheit den «Leitfaden für berufliche Jugendarbeit – Meldepflicht bei Kindeswohlgefährung» der MOJUGA auf die kantonalen Begebenheiten und Bedürfnisse anpassen lassen. Somit gibt es neu auch für die Jugendarbeiterinnen und Jugendarbeiter eine übersichtliche und verständliche Hilfestellung bei Fragen rund um die Meldepflichten bei möglichen Verdachtsfällen.

Erfolgreicher Start des Projekts «Sprachförderung im Vorschulalter»

 

Seit der Lancierung des Pilotprojektes lernen bereits rund 30 Kinder im Vorschulalter in Kindertagesstätten «spielend» Deutsch. Im Rahmen des Kantonalen Integrationsprogramms KIP setzen Kanton und Gemeinden einen Schwerpunkt auf die Sprachförderung mit dem Ziel, dass bis 2025 rund 80% aller fremdsprachigen Kinder beim Kindergarteneintritt über genügend Deutschkenntnisse verfügen. Die Fördermassnahmen zielen darauf ab, dass nicht-deutschsprachige Kinder vor Schulbeginn eine Kindertagesstätte, einer Tagesfamilie oder eine Spielgruppe besuchen um dort spielend mit anderen Kindern Deutsch zu lernen.

In Zusammenarbeit mit der Mütter- und Väterberatung der Pro Juventute AR und interkulturellen Dolmetschenden sollen alle Erziehungsberechtigten mit Kindern im Alter von drei Jahren, die nicht Deutsch als Familiensprache haben, auf das finanzierte Förderangebot aufmerksam gemacht werden.

Familienportal www.familien.ar.ch

 

Das Familienportal ist die Informationsplattform für (werdende) Eltern. Hier finden Sie Informationen rund um das Leben als Familie in Appenzell Ausserrhoden: nützliche Adressen, Links, Downloads und Lesetipps. Dazu gehören, gerade aus aktuellem Anlass, auch Tipps zu Familienzeiten: Die aktuelle Situation stellt viele Familien vor Betreuungsprobleme. Die neue aussergewöhnliche Zeit gemeinsam sinnvoll zu gestalten kann eine Herausforderung sein. Auf www.familienzeiten.ch erzählen Familien von ihren Ideen für konsumfreie Aktivitäten und Rituale.

Flyer zum Familienportal können über chancengleichheit@ar.ch bestellt werden.

Lohngleichheitsüberprüfung

 

Der Bundesrat hat die Änderung des Gleichstellungsgesetzes zur besseren Durchsetzung der Lohngleichheit auf den 1. Juli 2020 in Kraft gesetzt. Unternehmen mit 100 oder mehr Angestellten müssen die erste betriebsinterne Lohngleichheitsanalyse bis spätestens Ende Juni 2021 durchführen. In der Schweiz können dies Arbeitgebende selbst mit dem kostenlosem Tool Logib tun - ein einfach anzuwendendes Excel-basiertes Programm, welches rasch ein erstes Bild über die aktuelle Situation liefert. Diese Neuerung ist zwölf Jahre gültig, während dieser Zeit sind die Unternehmen angehalten alle vier Jahre eine Analyse durchzuführen. Ausgenommen von der Wiederholung sind Unternehmen mit keinen nicht-erklärbaren Lohnunterschieden zwischen Mann und Frau.

Jubiläums Comic «Es braucht Mut» neu auch als Lehrmittel

 

Anlässlich des Jubiläumsjahres 2019 «20 Jahre Fachstelle Gleichstellung Frau/Mann» haben Lika Nüssli und Dario Forlin die Geschichte der Gleichstellung in Appenzell Ausserrhoden in Form eines Comics künstlerisch umgesetzt. Die Veränderung von Strukturen, Verhalten und Überzeugungen braucht Zeit und Ausdauer. Der Comic will deshalb zu Diskussionen im Freundeskreis und in den Familien anregen und kommt neu auch als Lehrmittel an den Schulen zum Einsatz. Von Jung und Alt bestellt werden kann der Comic beim Appenzeller Verlag.

Impressum und Kontakt

Amt für Soziales
Abteilung Chancengleichheit
Kasernenstrasse 17
9100 Herisau
Tel: +41 71 353 64 26

E-Mail
Website

Newsletter an- oder abmelden

Unsere ständigen Angebote

Bitte beachten Sie aufgrund der aktuellen Situation rund um das Coronavirus die allfälligen Beratungseinschränkungen bei den jeweiligen Angeboten.

Ehe- und Familienberatung sowie Trennungs- und Scheidungsberatung
Beratungsstelle gegen Rassismus und Diskriminierung: Information und Vermittlung in Konfliktsituationen
Beratungssuche: Suchen Sie online nach der passenden Beratungsstelle im Kanton
Eltern- und Erziehungsberatung Pro Juventute AR: Beratung zu Elternsein und Erziehungsfragen
INFI (Informationsstelle Integration): Anlaufstelle für Migrantinnen und Migranten
Infostelle Frau + Arbeit: Rechtliche Auskünfte und Beratung zu Arbeits- und Gleichstellungsrecht
Männerpunkt: Beratungsangebot für Männer
Netzwerk Elternbildung: Kontakt- und Auskunftsstelle zu Fragen rund um die Elternbildung
Subventionierte Deutschkurse: Angebote und Kursanmeldung für Migrantinnen und Migranten
VERDI: Interkulturelles Dolmetschen in anspruchsvollen Gesprächen