Haben Sie Probleme mit der Darstellung dieser E-Mail, verwenden Sie bitte folgenden Link.

Newsletter 02/2019 - Abteilung Chancengleichheit

Geschätzte Newsletter-Empfängerinnen und -Empfänger

Das Jubiläumsjahr der Gleichstellung von Frau und Mann ist bereits in der Halbzeit. Wir dürfen auf einige spannende Blitzlichter zurückblicken und freuen uns mit der PLATTFORM12 auf den Höhepunkt am 3. Dezember. Dann werden wir alle nochmal auf die Bühne bitten: Philipp Langenegger, der in seinen Clips die Appenzell Ausserhodener Bevölkerung zur Gleichstellung befragt hat, angehende Grafikerinnen und Grafiker, die Plakate mit Blick in die Zukunft gestalteten, Lika Nüssli und Dario Forlin, die zwei Kreativen Köpfe und Hände hinter dem Gleichstellungscomic sowie Macherinnen und Macher aus den Anfängen der Gleichstellung im Kanton.

Zudem freuen wir uns, dass das Team Chancengleichheit wieder vollständig ist und wünschen Ihnen einen goldenen Herbst!

Isabelle Dubois, Carina Zehnder, Evelina Brecht, Irina Wedlich und Sandra Renn

Jubiläum «20 Jahre Fachstelle für Gleichstellung Frau / Mann und 30 Jahre Frauenstimmrecht»

 

Bereits können wir auf ein weiteres Highlight des Jubiläumsjahres zurückblicken. Das Gestaltungsprojekt von angehenden Grafikerinnen und Grafikern der Schule für Gestaltung St.Gallen zum Thema «Gleichstellung Frau / Mann in 20 Jahren» hat 15 Plakate hervorgebracht. Alle Sujets sind auf unserer Website ersichtlich. Plakate und Postkartensets können über chancengleichheit@ar.ch bestellt werden.

Philipp Langenegger hat zwei neue Clips «im Gespräch über Gleichstellung mit Ausserrhoderinnen und Ausserrhodern» produziert. Diese sind nun online und bereit zum Teilen.

Frühe Kindheit: Sprachförderung im Vorschulalter sowie übersetzte Elternbriefe

 

Das Kantonale Integrationsprogramm 2018-2021 (KIP) setzt einen Fokus auf die Sprachförderung im Vorschulalter. Die Situationsanalyse 2018 zeigte auf, dass fremdsprachige Kinder mit Sprachdefiziten in den Kindergarten eintreten. Mithilfe eines Massnahmenkoffers werden Anreize geschaffen, damit die Migrationskinder vor dem Eintritt in den Kindergarten eine familienergänzende Betreuung besuchen (Kita, Spielgruppe, Tageseltern).

Zusätzlich erhalten Eltern mit Migrationshintergrund die Ratgeber der Pro Juventute «Elternbriefe» neu in ihrer Muttersprache. Dadurch soll der Zugang zu Informationen und zu der Mütter- und Väterberatung erhöht werden.

Rückblick Frauenstreik 2019

 

Der 14. Juni 2019 geht als grösste politische Demonstration in die neuere Geschichte der Schweiz ein, grösser als der Frauenstreik 1991. Auch in Appenzell Ausserrhoden fand eine Kundgebung statt. Über 200 Ausserrhoderinnen versammelten sich auf dem Landsgemeindeplatz in Trogen. Mehr zu den Reden von drei Ausserrhoderinnen aus drei Generationen hier.

Konzept Frühe Kindheit kommt in die nächste Phase

 

Der Regierungsrat hat das Konzept «Frühe Kindheit in Appenzell Ausserrhoden» verabschiedet. Damit hat er den Weg frei gemacht für die Ausarbeitung von Massnahmen. Dabei stehen eine stärkere Koordination der vielfältigen Angebote und eine kantons- und gemeindeübergreifende Strategie im Zentrum.

Für den wichtigen Schritt Richtung Umsetzung des Konzepts, sind am 26. September die Akteurinnen und Akteure aus der Praxis sowie die Vertretungen der Gemeinden zu einem Hearing eingeladen. Gemeinsam soll der Aktionsplan für die nächsten Jahre konkretisiert werden.   

Politische Partizipation von Frauen in der Ostschweiz: Studie und öffentliche Veranstaltung

 

Der Frauenanteil in den Parlamenten der Ostschweiz und im Fürstentum Liechtenstein liegt tiefer als im Schweizer Durchschnitt. Woran liegt das? Dieser Frage wollte die Konferenz Chancengleichheit Ostschweiz und Liechtenstein auf den Grund gehen. Vorgestellt werden die Studienergebnisse am 27. September in Sargans unter anderem in Anwesenheit von Alt-Bundesrätin Elisabeth Kopp. Einladung zur Veranstaltung

Neue Adresse INFI - Informationsstelle Integration

 

Seit über einem Jahr bietet die Informationsstelle Integration INFI neu zugezogenen Migrantinnen und Migranten Erstinformationsgespräche zu den Lebensbedingungen, Rechten und Pflichten im Kanton an. Ab August 2019 werden diese am neuen Standort an der Kasernenstrasse 17 in Herisau durchgeführt. Trotz Freiwilligkeit der Erstinformationsgespräche konnten bereits im ersten Jahr rund die Hälfte der neuzuziehenden Personen erreicht werden. Den Jahresbericht finden Sie hier.

Als niederschwellige Anlaufstelle ermöglicht die INFI weiterhin für alle rund 8‘500 bereits im Kanton lebenden Ausländerinnen und Ausländer Kurzauskünfte. Parallel dazu sind unter www.leben-in-ar.ch Alltagsinformationen über das Leben in Appenzell Ausserrhoden abrufbar.

Nationaler Zukunftstag 14. November 2019

 

Am Zukunftstag öffnen hunderte von Betrieben, Organisationen, Fach- und Hochschulen in der ganzen Schweiz ihre Türen. Mädchen und Jungen der 5. bis 7. Klasse sind eingeladen, Bezugspersonen an die Arbeit zu begleiten oder an spannenden Spezialprojekten teilzunehmen. Jungen Frauen und Männern stehen heute eine Vielzahl an Berufen offen. Nach wie vor ordnen sie viele Arbeitsbereiche dem anderen Geschlecht zu und lassen diese bei der Berufswahl ausser Acht. Dadurch bleibt viel Potential ungenutzt. Dies soll sich ändern. Interessierte Unternehmen können sich jetzt, Jugendliche ab dem 2.9.19, auf www.nationalerzukunftstag.ch anmelden.

Neues Ideenportal für Familienzeiten

 

Wie gestalten Familien gemeinsame Zeiten?  Welche Rituale pflegen sie? Rituale schweissen Familien zusammen, stärken die emotionale Verbundenheit, stiften Familien-Identität. FamOS (Familien Ostschweiz) hat sich auf die Suche nach konsumfreien Aktivitäten und Ritualen gemacht. In einem Blog erzählen Familien von ihren Ideen.

Wieder vollzählig: unsere neuen Mitarbeiterinnen

 

Irina Wedlich ist Soziologin und Mutter von zwei Kindern. Sie war bisher im Kommunikations- und Projektmanagement in verschiedenen Kunst- und Kulturinstitutionen tätig. Seit Mitte Jahr ist sie Familien- und Jugendbeauftragte.

Sandra Renn ist Tourismus- und PR-Fachfrau und Mutter von zwei Kindern. Sie hat im Kommunikations- und Eventbereich gearbeitet und Erfahrung in der Verwaltungsarbeit gesammelt.Sie ist zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit und unterstützt uns bei Projekten.
Herzlich willkommen!

Impressum und Kontakt

Amt für Soziales
Abteilung Chancengleichheit
Kasernenstrasse 17
9100 Herisau
Tel: +41 71 353 64 26

E-Mail
Website

Newsletter an- oder abmelden

Unsere ständigen Angebote

Beratungsstelle für Familien: Ehe- und Familienberatung sowie Trennungs- und Scheidungsberatung
Beratungsstelle gegen Rassismus und Diskriminierung: Information und Vermittlung in Konfliktsituationen
Beratungssuche: Suchen Sie online nach der passenden Beratungsstelle im Kanton
Eltern- und Erziehungsberatung Pro Juventute AR: Beratung zu Elternsein und Erziehungsfragen
INFI (Informationsstelle Integration): Anlaufstelle für Migrantinnen und Migranten
Infostelle Frau + Arbeit: Rechtliche Auskünfte und Beratung zu Arbeits- und Gleichstellungsrecht
Männerpunkt: Beratungsangebot für Männer
Netzwerk Elternbildung: Kontakt- und Auskunftsstelle zu Fragen rund um die Elternbildung
Subventionierte Deutschkurse: Angebote und Kursanmeldung für Migrantinnen und Migranten
VERDI: Interkulturelles Dolmetschen in anspruchsvollen Gesprächen