Haben Sie Probleme mit der Darstellung dieser E-Mail, verwenden Sie bitte folgenden Link.

Newsletter Amt für Umwelt 4 - 2018, September 2018

Geschätzte Leserin, geschätzter Leser

Bei Rück- und Umbauten sind vorhandene Schadstoffe möglichst früh zu erkennen, um Umwelt- und Gesundheitsrisiken zu minimieren. Die Schadstoffe sind aus den Stoffkreisläufen zu eliminieren. Das neue Merkblatt Gebäudeschadstoffe - Umgang mit Asbest, PCB etc beim Bauen veranschaulicht die Anforderungen an die Schadstoffabklärung und enthält Tipps für die Baupraxis. Lesen Sie mehr dazu und zu weiteren Themen aus den Bereichen Gewässerschutz und Energie.

Wir wünschen Ihnen eine anregende Lektüre.

1 Neues Merkblatt: Gebäudeschadstoffe

 

Die Abfallverordnung des Bundes (VVEA) verpflichtet die Bauherrschaft seit dem 1. Januar 2016 vor dem Rückbau die anfallenden Bauabfälle genauer zu untersuchen und zu deklarieren. Dazu hatte das Amt für Umwelt damals das Baugesuchsformular "Entsorgungskonzept und Schadstoffabklärung" erstellt. Das neue Merkblatt konkretisiert nun die Anforderungen an die Schadstoffabklärung und enthält Tipps für die Baupraxis.

weiterlesen

2 Trockenheit und Hitze in diesem Sommer

 

Auswirkungen auf die Gewässer und Wasserversorgung
 

Im Sommer 2018 herrschten in der Ostschweiz extreme Trockenheit und Hitze. Ausgetrocknete Flussbette und tiefe Grundwasserspiegel waren einige der Folgen. Die Versorgungssicherheit der öffentlichen Wasserwerke in Appenzell Ausserrhoden war zu keinem Zeitpunkt gefährdet - dank guter Vernetzung und Möglichkeit zum Bezug von See- und Grundwasser. Es wurden keine hitzebedingten Fischsterben gemeldet; die Situation war weniger kritisch als in umliegenden Gebieten.

weiterlesen

3 Unbekannt und faszinierend - Flusskrebse in unseren Gewässern

 

Die Krebsfauna der Schweiz weist drei einheimische sowie vier nichteinheimische Flusskrebsarten auf. Seit mehreren Jahrzehnten wird ein Rückgang der einheimischen Flusskrebspopulationen verzeichnet. Zerstörte Lebensräume, Gewässerverschmutzungen, invasives Verhalten der eingeführten Arten sowie die Krebspest sind dafür ursächlich. Massnahmen zum Erhalt der einheimischen Arten sowie zur Bekämpfung von nichteinheimischen Arten gewinnen an Bedeutung.

weiterlesen

4 Bekämpfung von Goldruten in Privatgärten - Ergebnisse der Kontrolle

 

Das Landwirtschaftsamt und das Amt für Umwelt bekämpfen seit bald zehn Jahren erfolgreich invasive, gebietsfremden Pflanzen, beispielsweise die Amerikanische Goldrute. Innerhalb des Siedlungsgebietes ist die Bekämpfung Sache der Grundeigentümer, die seit 2016 auf ihre Pflichten hingewiesen werden. Jeweils im Spätsommer kontrolliert das Amt für Umwelt den Umsetzungserfolg.

weiterlesen

5 Stabiler Stromverbrauch bei steigender Stromproduktion

 

Die 2017er Stromzahlen bestätigen die Trends der vergangenen Jahre: Während sich der Stromkonsum stabilisiert, nimmt die 'eigene' Stromproduktion weiter zu.

weiterlesen

6 Ratgeber für die Installation von Ladesystemen für eFahrzeuge

 

Ob zu Hause, am Arbeitsplatz oder unterwegs: Elektrofahrzeuge benötigen Stromtankstellen. Mit zunehmender Elektromobilität steigen auch die Anforderungen an die Ladeinfrastruktur. Aus diesem Grund erarbeiteten zwei Tessiner Unternehmen den Ratgeber für die Installation von Ladesystemen für eFahrzeuge (Protoscar SA und IFEC ingegneria SA).

weiterlesen

7 Werkzeugkasten: Umweltbelastung durch Ernährung

 

Wie jede menschliche Aktivität wirkt sich auch die Ernährung auf die Umwelt aus. Sie trägt 28 % zur Umweltbelastung durch den Konsum der Schweizer Bevölkerung bei und belegt damit Platz eins, noch vor den Faktoren Wohnen (19 %) und Mobilität (12 %).

weiterlesen

8 Veranstaltungen

 

Abfallbewirtschaftung in Gemeinden
2-tägiger Grundlagenkurs

Veranstalter Pusch
Freitag, 28. September / Dienstag, 2. Oktober 2018, Bern - weiterlesen
 

Nachhaltig beschaffen
Bodenseetagung für die öffentliche Hand

gemeinsame Veranstaltung der Landkreise Lindau und Konstanz, der Kantone SG und TG sowie des Umweltverbandes Vorarlberg
Dienstag, 6. November 2018, D-Lindau - weiterlesen
 

Öffentliche Beschaffung nachhaltig und rechtskonform gestalten
Veranstalter Pusch
Dienstag, 27. November 2018, Olten - weiterlesen

 

9 In eigener Sache

Wir begrüssen:

Frau Claudia Birrer absolviert vom 3. September 2018 bis 30. November 2018 ein 3-monatiges Praktikum in der Abteilung Wasser und Stoffe.

Impressum

Departement Bau und Volkswirtschaft
Amt für Umwelt
Kasernenstrasse 17A
9100 Herisau

Telefon +41 71 353 65 35
afu@ar.ch; www.ar.ch/afu

Texte dürfen mit Quellangaben weiterverwendet werden.

Sie möchten den Newsletter nicht mehr erhalten. Hier können Sie den Newsletter abmelden.