Inhalt

Coronavirus: Massnahmen Kantonsgericht

Schutzmassnahmen Verhandlungsbetrieb

Die Verhandlungen werden zum Schutz aller Beteiligten unter konsequenter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsempfehlungen des Bundesamts für Gesundheit BAG durchgeführt. Bitte bringen Sie zur Verhandlung eine Hygieneschutzmaske mit.

An Gerichtsverhandlungen nehmen nur Personen teil, die eine Aufgabe zu erfüllen oder Rechte wahrzunehmen haben. Akkreditierte Medienschaffende sind bei öffentlichen Verhandlungen grundsätzlich zugelassen, sofern die Abstandsvorschriften aufgrund der Platzverhältnisse eingehalten werden können. Eine vorgängige telefonische Kontaktaufnahme mit der Gerichtskanzlei wird empfohlen. Die Teilnahme von anderen Besucher/-innen ist stark eingeschränkt. Sie werden gebeten, sich vorgängig telefonisch bei der Gerichtskanzlei zu erkundigen, ob ein Verhandlungsbesuch möglich ist.

Personen, die krank sind oder Erkältungssymptome (Fieber, Husten, Atemnot etc.) aufweisen, werden zu Verhandlungen nicht zugelassen.

Laufende Anpassungen dieser Massnahmen bleiben vorbehalten.

Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Hier stellt Ihnen Appenzell Ausserrhoden aktuelle Informationen zum Coronavirus bereit.

Zusätzliche Informationen

Kantonsgericht

Landsgemeindeplatz 2
Postfach
9043 Trogen
T: +41 71 343 64 04
Öffnungszeiten
8.00 bis 11.30 Uhr und
14.00 bis 17.00 Uhr

    E-Mail und Fax

    Das Kantonsgericht nimmt per E-Mail oder Fax unaufgefordert übermittelte Eingaben nicht zur Kenntnis. Es wird nur auf Eingaben hin tätig, die ihm per Post zugestellt oder persönlich überbracht werden. Für die Fristwahrung genügt weder eine E-Mail noch ein Faxschreiben.