Haben Sie Probleme mit der Darstellung dieser E-Mail, verwenden Sie bitte folgenden Link.

Newsletter 01/2019 - Abteilung Chancengleichheit

Geschätzte Newsletter-Empfängerinnen und -Empfänger

Das Jubiläumsjahr der Gleichstellung von Frau und Mann ist bereits in der Halbzeit. Wir dürfen auf einige spannende Blitzlichter zurückblicken und freuen uns auf den Höhepunkt am 3. Dezember.

Intern dürfen wir uns über das wieder vollständige Team der Abteilung Chancengleichheit freuen. Irina Wedlich hat Anfang Juli die Aufgaben von Carina Zehnder im Fachbereich Familien und Jugend übernommen. Sandra Renn ergänzt das Team als Projektmitarbeiterin.

Sonnige Grüsse

Isabelle Dubois, Carina Zehnder, Evelina Brecht, Irina Wedlich und Sandra Renn

Jubiläum 2019

 

2019 gibt es im Kanton Appenzell Ausserrhoden zwei für die Abteilung Chancengleichheit relevante Jubiläen: 20 Jahre Fachstelle für Gleichstellung Frau/Mann und 30 Jahre Frauenstimmrecht. Dies hat unsere Abteilung angeregt, den Dialog über das Thema Gleichstellung lustvoll zu lancieren, bzw. weiterzuführen. Das Jubiläumsjahr wird genutzt, um die Aktualität des Themas «Gleichstellung Frau/Mann» wieder ins Bewusstsein zu bringen und zu ermutigen, darüber nachzudenken, inwieweit Gleichstellung in verschiedenen Lebensbereichen erreicht ist (oder eben nicht).

Besuchen Sie unsere Jubiläumswebsite für die aktuellen Termine und Einblick in die Jubiläumsprojekte!

Frauentreff – Moderatorinnen gesucht!

 

Für unsere Frauentreffs, auf die wir in unserem letzten Newsletter hingewiesen haben, suchen wir Moderatorinnen. Leiten Sie doch bitte diesen Aufruf an geeignete Frauen weiter!

Sie...
...leben seit mehreren Jahren im Kanton Appenzell Ausserrhoden?
...haben eine andere Muttersprache als Deutsch?
...sprechen Deutsch mindestens auf Niveau B1.2?
...kennen Frauen mit der gleichen Muttersprache wie Sie?
...möchten diese Frauen bei der Integration unterstützen?
Dann melden Sie sich bei uns - wir freuen uns auf Sie! Der Einsatz als Moderatorin ist ehrenamtlich. Sie erhalten Unterstützung, Spesenentschädigung und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Der Frauentreff bietet Kontakte, Begegnungen, Informationen und einen Austausch zwischen Frauen mit Migrationshintergrund. Die Treffs sind regional organisiert und werden in der jeweiligen Sprache der Teilnehmerinnen durchgeführt.

Weitere Informationen

«Vielfalt als Chance» – neues Bildungsangebot für Kinder und Jugendliche

 

Das Projekt «Vielfalt als Chance» wird gemeinsam mit dem Amt für Volksschule und dem Kinderdorf Pestalozzi realisiert. Kinder und Jugendliche aller Altersklassen (Eintritt Kindergarten bis Oberstufe) werden altersentsprechend sensibilisiert hinsichtlich ihrer Werte, Vorurteile und Stereotypen. Sie werden im Umgang mit Vielfalt gestärkt, Reflexion und Austausch werden angeregt. Es geht um die Stärkung der Selbstbestimmung und Ausdrucksmöglichkeiten der Kinder und Jugendlichen und um deren Ressourcenstärkung, und in der Folge schliesslich um die Stärkung der Solidarität in der Gesellschaft.
Lehrpersonen können im Rahmen von Projektwochen verschiedene Module für eine Klasse oder ganze Schulen buchen.

Verleihung «Prix Zora» am Frauentag, 8. März

 

Frauen bewirken und gestalten das öffentliche Leben mit – genauso, wie Männer. Beide machen es auf ihre Art und Weise. Frauen werden in der Öffentlichkeit mit ihrer Arbeit leider oft weniger wahrgenommen. Die Frauenzentrale Appenzell Ausserrhoden findet es wichtig, dass die Tätigkeiten sowie die ehrenamt­lichen Engagements von Frauen vermehrt wahrgenommen werden. Das Wirken der Frauen soll sichtbar gemacht werden. Aus diesem Grund verleiht die Frauenzentrale jährlich den «Prix Zora» an fünf Frauen aus Ausserrhoden. Die Preisträgerinnen 2018 sind nun bekannt und werden am kantonalen Anlass am Frauentag in der Waldegg Gelegenheit erhalten, über ihr Engagement im vergangenen Jahr zu berichten.

Zur Anmeldung für den Frauentag
Mehr über den Prix Zora

Vätertag am 2. Juni: Thematisieren Sie Vatersein!

 

Der Schweizerische Vätertag am ersten Sonntag im Juni bringt Wertschätzung und Ermunterung für alltagsnahes väterliches Engagement zum Ausdruck. Er motiviert zur Auseinandersetzung mit lebensdienlichen Rollenmodellen und zeitgemässer Väterlichkeit. Zentrales Thema sind dabei die Herausforderungen rund um die Vereinbarkeit von Berufs- und Familienarbeit. Helfen Sie mit, dem Potenzial der Väter mehr Aufmerksamkeit zu schenken, indem Sie in Ihren Wirkungsfeldern das Thema aufgreifen und kleine Aktionen zum Vätertag planen. Alle Privatpersonen und Organisationen sind eingeladen, in eigener Verantwortung zum Vätertag Veranstaltungen durchzuführen.

Weitere Informationen

ForumMann und MännerPunkt.

 

Der Kanton Appenzell Ausserrhoden setzt auf die Kooperation mit dem Verein ForumMann, der sich für eine flexible Rollen-Gestaltung zwischen Mann und Frau und für eine partnerschaftliche Übernahme von Verantwortung in Arbeitswelt, Familie und Politik einsetzt. Mit MännerPunkt. bietet das ForumMann seit 2017 Beratungen für Männer an.

Impressum und Kontakt

Amt für Soziales
Abteilung Chancengleichheit
Kasernenstrasse 17
9100 Herisau
Tel: +41 71 353 64 26

E-Mail
Website

Newsletter an- oder abmelden

Unsere ständigen Angebote

Beratungsstelle für Familien: Beratung für binationale Paare, Beziehungsberatung sowie Trennungs- und Scheidungsberatung
Beratungsstelle gegen Rassismus und Diskriminierung: Information und Vermittlung in Konfliktsituationen
Beratungssuche: Suchen Sie online nach der passenden Beratungsstelle im Kanton
Eltern- und Erziehungsberatung Pro Juventute AR: Beratung zu Elternsein und Erziehungsfragen
INFI (Informationsstelle Integration): Anlaufstelle für Migrantinnen und Migranten
Infostelle Frau + Arbeit: Rechtliche Auskünfte und Beratung zu Arbeits- und Gleichstellungsrecht
Männerpunkt: Beratungsangebot für Männer
Netzwerk Elternbildung: Kontakt- und Auskunftsstelle zu Fragen rund um die Elternbildung
(neuer Elternbildungskalender ab Mitte März 2019)
Subventionierte Deutschkurse: Angebote und Kursanmeldung für Migrantinnen und Migranten
VERDI: Interkulturelles Dolmetschen in anspruchsvollen Gesprächen