Hauptinhalt

554'000 Franken für den Ausserrhoder Sport

Der Regierungsrat von Appenzell Ausserrhoden hat die Verteilung der Sportfonds-Gelder vorgenommen. Insgesamt wurden in diesem Jahr 96 Gesuche von Verbänden, Vereinen und Trägerschaften bewilligt. Damit wird der Ausserrhoder Sport mit 553'900 Franken auf breiter Basis nachhaltig unterstützt.

Verbände
24 kantonale und regionale Sportverbände erhalten insgesamt rund 250'000 Franken. Damit wird der Breitensport gefördert und mitfinanziert. Die kantonalen Verbände der Sportarten Turnen, Fussball, Behindertensport, Schiess- und Bogensport, Schwingen sowie Pro Senectute mit Sport im Alter erhalten vom Gesamtbetrag rund 145'000 Franken. Beiträge erhalten aber auch regionale Verbände wie der Volleyball-, Badminton- und Armbrustschützenverband sowie die Sportanbietenden Jugendverbände Pfadi, Jungwacht, Blauring und CEVI.

Sportanlagen
Im Bereich Sportanlagen wurden Gesuche von rund 30'000 Franken gutgeheissen. Davon werden in diesem Jahr 18'400 Franken für die Erneuerung zweier Trefferanzeigen des Schützenvereins Stein-Hundwil wie auch der Feldschützen-Gesellschaft Schwellbrunn provisorisch bewilligt und nach Fertigstellung der entsprechenden Infrastrukturen ausbezahlt.

Trampoline, Schwinghosen, Kippstangen
Unterstützt mit gut 64'000 Franken werden 33 Gesuche für den Kauf von Sportgeräten oder Sportmaterialien der Vereine und Gemeinden, sofern die Geräte dem Vereinssport vollumfänglich und unentgeltlich zur Verfügung stehen. Damit werden beispielsweise Turnmatten, Badminton-Shuttles, Pfeilbogen, Unihockeybanden, Kippstangen oder Tischtennistische angeschafft.

Allgemeine Sportförderung
Rund 210'000 Franken fliessen in die allgemeine Sportförderung. So werden Beiträge für Nachwuchstalente geleistet, die von Swiss Olympic und der Sporthilfe anerkannt sind. Weiter werden Sportveranstaltungen wie beispielsweise die Ostschweizer Einzel- und Gruppenmeisterschaft der Sportschützen (10m), der jährliche Waldstattlauf, das FIS Grasski-Rennen des GSC Bömmeli Säntis, die Kantonalfinals des Swiss Athletics Sprint in Herisau oder Damen U19-Weltmeisterschaften Unihockey mit Austragungsort in Herisau unterstützt. Zudem wird die Sportschule Appenzellerland mit ihren anerkannten regionalen Leistungsstützpunkten von Swiss Ski, Swiss Badminton, Swiss Shooting und Swiss Athletics mit einem Beitrag unterstützt.

****

Beiträge aus dem Sportfonds
Verbände, Vereine und andere Trägerschaften, die von der kantonalen Sportkommission anerkannt sind, haben die Berechtigung, Gesuche für den Sportfonds einzureichen. Die Einreichungsfrist für neue Gesuche ist jeweils der 30. September. Gesuchsformulare sind im Internet unter
www.sport.ar.ch abrufbar. Vereine müssen die Gesuche über ihren Verband einreichen. Dieser sorgt dann für die Weiterleitung an die Abteilung Sport. Gemeinden können für die Anschaffung von beweglichen Geräten, die den Sportvereinen unentgeltlich zur Verfügung gestellt werden, ebenfalls Gesuche an den Sportfonds stellen.

****

Kantonskanzlei

  • Regierungsgebäude
  • 9102 Herisau
  • T: +41 71 353 61 11
  • F: +41 71 353 68 64
  • Bürozeiten
  • 07.30 - 12.00 Uhr
    13.30 - 17.00 Uhr