Hauptinhalt

"Beste Köpfe" mit Joël Mesot

Joël Mesot (Foto: Scanderbeg Sauer Photography)

Joël Mesot (Foto: Scanderbeg Sauer Photography)

Am 28. Mai ist Joël Mesot vom Paul Scherrer Institut Gast bei "Beste Köpfe". Als Direktor des Instituts setzt er sich intensiv mit gesellschaftlichen und technologischen Fragestellungen in den Natur- und Ingenieurswissenschaften auseinander.

In der Dialogreihe "Beste Köpfe" lädt das Amt für Wirtschaft und Arbeit Appenzell Ausserrhoden regelmässig herausragende Persönlichkeiten zum Gespräch ein. Zu Gast am 28. Mai ist Prof. Dr. Joël Mesot, Direktor des Paul Scherrer Instituts.

Die Konkurrenzsituation in der weltweiten Wirtschaft hat sich in den vergangenen Jahren weiter akzentuiert. So sind auch Schweizer Unternehmen stets gefordert, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu steigern. Im produzierenden Umfeld etwa bestimmen Materialien und ihre Fähigkeiten die Einsatzmöglichkeiten und den Fortschritt. Unweigerlich rücken daher in der Industrie die Bereiche Forschung und Entwicklung noch stärker in den Fokus.

Im Paul Scherrer Institut in Villigen (AG) handeln die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unternehmerisch und betreiben nebst Grundlagenforschung auch angewandte Forschung. In gemeinsamen Forschungsprojekten unterstützen sie Schweizer Industrieunternehmen mit ihren Anlagen und Methoden; angefangen bei Materialuntersuchungen bis hin zu Verbesserungen oder Neuentwicklungen. Ziel des Instituts ist es, mit den Erkenntnissen den Markterfolg der Schweizer Unternehmen zu sichern.

Unter dem Titel "Von der Grundlagenforschung bis hin zur Anwendung: Beispiele aus dem PSI" wird Joël Mesot spannend vermitteln, wie es um den Wissenstransfer zwischen Forschungsanstalt und Wirtschaft steht. Im Anschluss diskutieren der Referent und Persönlichkeiten aus der regionalen Wirtschaft unter der Leitung von Stefan Schmid, Chefredaktor beim St. Galler Tagblatt.

Die Veranstaltung "Beste Köpfe" findet statt am Mittwoch, 28. Mai 2018, um 17 Uhr, im Lindensaal Teufen. Der Eintritt ist frei. Hier gelangen Sie zu weiteren Informationen und zur Anmeldung (bis am 24. Mai möglich).

Kantonskanzlei

  • Regierungsgebäude
  • 9102 Herisau
  • T: +41 71 353 61 11
  • F: +41 71 353 68 64
  • Bürozeiten
  • 07.30 - 12.00 Uhr
    13.30 - 17.00 Uhr