Inhalt

Einsprachen gegen Ausdehnung der Tempo-30-Zone in Trogen

Im Dorfkern von Trogen rund um den Landsgemeindeplatz wollen der Kanton und die Gemeinde ein einheitliches Temporegime einführen. Die Einwohnerschaft von Trogen wurde im vergangenen April orientiert, dass eine grossflächige Tempo-30-Zone vorgesehen ist, welche die heutigen drei unterschiedlichen Geschwindigkeitsregimes ablöst.

Das Auflageverfahren ist mittlerweile abgeschlossen. Das kantonale Tiefbauamt, die Kantonspolizei und die Gemeinde Trogen stellen fest, dass eine stattliche Anzahl Einsprachen eingegangen sind. Während die einen Parteien gegen eine räumliche Ausdehnung der heutigen Tempo-30-Zone sind, wollen andere das Tempo für ein noch grösseres Gebiet senken. Auch die Aufhebung der Begegnungszone Hinterdorf, welche in die neue grosse Tempo-30-Zone integriert werden soll, stösst auf Widerstand.

Das Tiefbauamt und die Polizei werden jetzt mit dem Gemeinderat die Eingaben analysieren und das weitere Vorgehen festlegen.

Zusätzliche Informationen

Kantonskanzlei

Regierungsgebäude
9102 Herisau
T: +41 71 353 61 11
F: +41 71 353 68 64
Bürozeiten
07.30 - 12.00 Uhr
13.30 - 17.00 Uhr