Hauptinhalt

Gesellschaftliche Vielfalt als Potential

Gestern fand in Herisau die 10. Ausgabe des Vernetzungsanlasses PLATTFORM statt. Zum Thema „Transkulturalität – Vielfalt ist unsere Stärke“ setzten sich die Teilnehmenden am Nachmittag im Rahmen eines „Mondopoly“-Begegnungsspiels mit ihren Vorurteilen und Kategorisierungen auseinander. Danach präsentierte Christine Beerli, Vizepräsidentin des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK) einen eindrücklichen Erfahrungsbericht. Besucht wurde der Anlass von 70 Fachpersonen und Personen aus der Bevölkerung.

Die 10. Ausgabe der PLATTFORM fokussierte gestern (Donnerstag, 23. März 2017) auf das Thema „Transkulturalität“ und das Auflösen von Vorurteilen durch Begegnung. Teilnehmerinnen und Teilnehmer begegneten am Nachmittag im Rahmen einer Mini-Version des Begegnungsspiels „Mondopoly“ Menschen aus verschiedenen Gesellschaftsgruppen. Diese Menschen repräsentierten ein bestimmtes Merkmal, bzw. eine bestimmte Gruppenzugehörigkeit. Im Spiel traten aber die Gemeinsamkeiten und die Überwindung von Vorurteilen in den Vordergrund. Gesellschaftliche Vielfalt wurde unmittelbar als Potential, nicht als Bedrohung erlebbar.

Landammann Matthias Weishaupt nahm ebenfalls am Mondopoly teil und wies schon in seiner Eröffnungsrede auf die vielen Facetten zwischen den Extrempolen und auf die Wichtigkeit von Gemeinsamkeiten hin. Wie Transkulturalität im Alltag aussehen kann, erfuhren die Anwesenden anschliessend aus erster Hand. Christine Beerli, Vizepräsidentin des IKRK, sprach in ihrem spannenden und eindrücklichen Referat über ihre tägliche Arbeit in einer Institution mit Mitarbeitenden aus über 140 Nationen. 

Der anschliessende Apéro wurde genutzt, um sich auszutauschen und zu vernetzen. Anwesend waren rund 70 Personen – Fachleute aus sozialen Organisationen und der Verwaltung, aber auch interessierte Menschen aus der Bevölkerung.

Kantonskanzlei

  • Regierungsgebäude
  • 9102 Herisau
  • T: +41 71 353 61 11
  • F: +41 71 353 68 64
  • Bürozeiten
  • 07.30 - 12.00 Uhr
    13.30 - 17.00 Uhr