Hauptinhalt

«Heimspiel» erweitert 2018 seinen Radius

Für «Heimspiel 2018» erweitert sich erneut der Kreis der teilnehmenden Kantone und Länder: Erstmals nimmt im Jahr 2018 auch der Kanton Glarus teil. Eingeladen sind somit Künstlerinnen und Künstler aus den Kantonen Appenzell Ausserrhoden und Innerrhoden, Glarus, St.Gallen, Thurgau und aus dem Fürstentum Liechtenstein und Vorarlberg.

Das triennal durchgeführte Ausstellungsformat «Heimspiel» findet seit vielen Jahren grossen Zuspruch bei Kunstschaffenden und Besuchenden. Der Gedanke der Vernetzung und Präsentation des aktuellen, zeitgenössischen Kunstschaffens über die Ländergrenzen hinaus steht dabei traditionell im Vordergrund. Entsprechend finden die diesjährigen Ausstellungen vom 16. Dezember 2018 bis 10. Februar 2019 im Kunstmuseum St.Gallen und der Kunst Halle Sankt Gallen sowie neu im Kunstmuseum Appenzell und im Kunstraum Dornbirn statt.

Die Eröffnungen finden am 13. Dezember 2018, 20.00 Uhr, im Kunstraum Dornbirn, am 14. Dezember 2018 um 18.00 Uhr in der Kunst Halle Sankt Gallen und um 19.30 Uhr im Kunstmuseum St.Gallen und am 15. Dezember 2018, 17.00 Uhr, im Kunstmuseum Appenzell statt. Die externe Fachjury besteht aus Ines Goldbach (Kunsthaus Baselland), Fanni Fetzer (Kunstmuseum Luzern) und Benno Schubiger (Freischaffender Kunsthistoriker).

Bewerbungsfrist bis Ende Juni

Ausschreibungsmodalitäten und Anmeldeformular stehen auf der offiziellen Webseite www.heimspiel.tv ab 5. März 2018 als Download bereit. Für eine Teilnahme ist die vollständige Bewerbung in Papierform an das Amt für Kultur, St.Leonhard-Strasse 40, CH-9001 St. Gallen zu senden. Bewerbungen nimmt das Amt für Kultur bis am 30. Juni 2018 (Poststempel) entgegen.

Kantonskanzlei

  • Regierungsgebäude
  • 9102 Herisau
  • T: +41 71 353 61 11
  • F: +41 71 353 68 64
  • Bürozeiten
  • 07.30 - 12.00 Uhr
    13.30 - 17.00 Uhr