Inhalt

Jetzt online fürs Impfen registrieren

Appenzell Ausserrhoden erhält in den nächsten Wochen weitere Mengen an Impfdosen. Damit in den Impfzentren in Herisau und Heiden fortlaufend geimpft werden kann, ruft der Kanton die Impfwilligen zur Registrierung auf. Für die optimale Planung ist es wichtig, dass sich alle Personen bereits jetzt registrieren.

Appenzell Ausserrhoden impft seit Anfang Jahr entsprechend den Impfprioritäten des Bundes. In der Schweiz sind in den vergangenen Tagen neue Impfstofflieferungen eingetroffen, die nun an die Kantone verteilt werden. Für April sind rund 9‘000 Impfdosen für Appenzell Ausserrhoden vorgesehen die in den beiden Impfzentren in Herisau und Heiden wie auch in den Arztpraxen verimpft werden können.

Seit Anfang April können Personen über 65 Jahre und chronisch Vorerkrankte einen Impftermin erhalten. In nächster Priorität werden im Gesundheitswesen tätige Personen mit direktem Patientenkontakt und enges Betreuungspersonal von besonders gefährdeten Personen geimpft. Nachfolgend werden Impfanmeldungen für Personen möglich, die in engem Kontakt bzw. im gleichen Haushalt mit Menschen leben, die zu den Hochrisikogruppen gehören.

Aufruf zur Registrierung

Damit in den Impfzentren fortlaufend geimpft werden kann, bittet der Kanton alle Impfwilligen, sich bereits zu registrieren. Die Impfung ist freiwillig. Alle Ausserrhoderinnen und Ausserrhoder sowie die Einwohnenden aus Oberegg (AI) können sich auf ar.impfung-covid.ch registrieren. Wer über keinen Internetzugang verfügt, kann sich zu Bürozeiten telefonisch via Hotline (071 353 67 97) melden. Für die Registrierung wird zwingend die Krankenversicherungskarte benötigt. Sobald die registrierte Person nach dem vom Bund festgelegten Impffahrplan an der Reihe und der Impfstoff vorhanden ist, wird ein Impftermin erteilt. Der Impftermin wird via Mail, SMS oder allenfalls durch die hausärztliche Praxis mitgeteilt. 

Wer sich registriert hat, muss unter Umständen bis zum Impftermin noch warten, bis er oder sie entsprechend den Impfprioritäten an der Reihe ist. Dies braucht Geduld. Aus Solidarität wird davon abgeraten, sich an mehreren Orten gleichzeitig zur Impfung anzumelden. Der Aufwand, Ersatz für Terminabsagen oder für Nichterscheinen aufzubieten, ist erheblich und unnötig.

Die Informationen zu den Coronaimpfungen und zu den Tests werden laufend auf der Website www.ar.ch/corona ergänzt.

Zusätzliche Informationen

Kantonskanzlei

Regierungsgebäude
9102 Herisau
T: +41 71 353 61 11
F: +41 71 353 68 64
Bürozeiten
07.30 - 12.00 Uhr
13.30 - 17.00 Uhr