Hauptinhalt

Viehschauen 2017 in Appenzell Ausserrhoden

Traditionsgemäss finden im Herbst die Viehschauen in Appenzell Ausserrhoden statt. Sie sind ein beliebter Treffpunkt für die Bevölkerung, die Landwirtschaft und die Züchterinnen und Züchter. Die Anlässe werden jeweils umrahmt mit eindrücklichen Sennten.

Der Herbst ist Viehschauzeit in Appenzell Ausserrhoden: Vom 19. September bis 14. Oktober werden in 16 Gemeinden Viehschauen durchgeführt. Die Züchterinnen und Züchter präsentieren mit ihren Familien und Sennen jeweils mit viel Freude, Begeisterung und Stolz das appenzellische Brauchtum, die züchterischen Leistungen sowie die Erfolge in der Tierzucht.

Den Auftakt zur Viehschausaison bilden am Samstag, 16. September, die kantonale Stier- und Juniorschau in Herisau (Viehmarktplatz, ab 9 Uhr) sowie die Schafschau in Teufen (Zeughausplatz, ab 9.30 Uhr). An den Ausserrhoder Gemeindeviehschauen werden insgesamt rund 4'700 Stück Rindvieh vorgeführt, davon über 3'500 Kühe. Die grösste Gemeindeviehschau mit über 600 Stück Rindvieh findet am 25. September in Schwellbrunn statt. An den Schauen werden die Tiere jeweils in den Abteilungen rangiert und für die Zucht- und die Lebensleistungen prämiert. Beim Kleinvieh werden in diesem Jahr vier Schafschauen (Teufen, Wald, Wolfhalden und Urnäsch), zwei Widderschauen (Schwellbrunn und Teufen) sowie eine Ziegen- und Ziegenbockschau (Urnäsch) durchgeführt. Auf den Schauplätzen finden auch immer interessante sowie lehr- und abwechslungsreiche Tiervorführungen statt. Alle sind eingeladen, appenzellisches Brauchtum, Tradition, Geselligkeit und züchterische Erfolge an den Ausserrhoder Viehschauen zu erleben.

Kantonskanzlei

  • Regierungsgebäude
  • 9102 Herisau
  • T: +41 71 353 61 11
  • F: +41 71 353 68 64
  • Bürozeiten
  • 07.30 - 12.00 Uhr
    13.30 - 17.00 Uhr