Hauptinhalt

Jagdvorschriften

Jagdvorschriften für das Jagdjahr 2017-2018

Der Regierungsrat von Appenzell Ausserrhoden hat die Jagdvorschriften für das Jagdjahr 2017 / 2018 erlassen. Die Ausserrhoder Jagd beginnt am 4. September 2017. Der Jagdplan 2017 sieht den Abschuss von 470 Rehen, 46 Hirschen und 16 Gämsen vor. Erstmals wird der Jagdbeginn auf den Dachs und das Wildschwein auf den 3. Juli 2017 vorgezogen.

 

Die Jagd beginnt am Montag, 4. September 2017 mit der Niederjagd auf das Rehwild. Ebenfalls wird dann die dreiwöchige, erste Jagdperiode auf Rotwild (Hirsche) und Gämsen eröffnet. Die Rehwildjagd endet am 4. November 2017; die zweite Jagdperiode auf Rotwild ist vom 6. bis 25. November 2017 vorgesehen. Für den Dachs und das Wildschwein wird der Jagdbeginn auf den 3. Juli 2017 vorgezogen. Die unvermindert ansteigenden Bestände dieser beiden Arten verursachen vermehrt Wildschäden und Umtriebe bei der Schadenverhütung. Die üblichen Abschusszeiten im Herbst sind nicht optimal, da Dachse und Wildschweine vor allem im Sommer an den langen Abenden aktiv sind. Beendet wird die Jagd auf den Dachs am 13. Januar 2018 und auf das Wildschwein am 31. Januar 2018.

Der vom Rehwild verursachte Schaden am Jungwald hat in den letzten Jahren kontinuierlich abgenommen. Daher konnte eine leichte Reduktion der Sollabschusszahlen vorgenommen werden. Folgende Abschusszahlen wurden festgelegt: Im Jagdbezirk Hinterland 270 Rehe, im Jagdbezirk Mittelland 120 Rehe und im Jagdbezirk Vorderland 80 Rehe.

Die Abschusszahlen beim Gamswild bewegen sich mit 16 Gämsen im gesamten Kantonsgebiet auf dem Niveau des Vorjahres. Der Hirschbestand nimmt in den Nachbarkantonen St.Gallen und Appenzell Innerrhoden weiterhin zu. Das mittelfristige Ziel im ganzen Rotwildgebiet ist es, diesen Trend zu brechen und den Hirschbestand zu senken. Im Hochjagdgebiet in den Gemeinden Urnäsch, Hundwil und Schönengrund sind mindestens 46 Stück Rotwild zum Abschuss frei gegeben worden. Ausserhalb des Hochjagdgebietes ist die Hirschjagd nicht begrenzt.

Abteilung Wald und Natur

  • Kasernenstrasse 17A
  • 9102 Herisau
  • T: +41 71 353 67 71