Hochmoor-Aufwertungen

Hochmoore sind seltene und ursprüngliche Lebensräume. Sie werden einzig durch Regenwasser gespiesen und sind auf einen intakten Wasserhaushalt angewiesen. Hochmoore gehören zu den seltensten Lebensräumen in der Schweiz. Die Voraussetzung für die Moorbildung ist ausreichende Bodennässe. Die Sanierung des Wasserhaushaltes gehört damit zur wichtigsten Aufwertungsmassnahme in Hochmooren. Da Hochmoore im Unterschied zu Streuewiesen nicht gemäht werden, stört eine erhöhte Vernässung auch keine Bewirtschaftung.

Doch Moore sind weit mehr als Lebensräume seltender Pflanzen und Tierarten. Mit ihrem schwammartigen Wasserspeichervermögen leisten sie einen wichtigen Beitrag zur Hochwasserprävention und als CO2-Speicher sind sie wichtig zur Klimastabilisierung.

Die Projektleitung der Hochmoor-Aufwertungen liegt bei der kantonalen Fachstelle für Natur- und Landschaftsschutz, die für die Erhaltung und Aufwertung der schützenswerten Lebensräume im Kanton zuständig ist. In einem Gesamtprojekt werden alle  wichtigen Hochmoore untersucht und in enger Zusammenarbeit mit den Grundeigentümern aufgewertet. Finanziert werden die Arbeiten durch den Kanton und das Bundesamt für Umwelt.

Aufwertung Hochmoor Siebenbrünnen

Abteilung Wald und Natur

  • Kasernenstrasse 17A
  • 9102 Herisau
  • T: +41 71 353 67 71