Hauptinhalt

Naturgefahren

Aufgrund der Bundesgesetze über Wald, Wasserbau und Raumplanung sind die Kantone verpflichtet, Menschen und Sachwerte vor Naturgefahren zu schützen. Dazu müssen Gefahrenhinweiskarten und Gefahrenkarten erstellt werden. Diese dienen als Grundlage für Planungsaufgaben - und geben Auskunft über Gebiete, die gefährdet sind.

Anhand der Karten kann zum Beispiel geklärt werden, ob Schutzbauten oder Frühwarnsysteme nötig sind; oder wo gebaut werden kann und wo nicht. Appenzell Ausserrhoden hat für den ganzen Kanton Gefahrenhinweiskarten (ausserhalb Baugebiete) und Gefahrenkarten (innerhalb Baugebiete) erarbeitet. Die Karten sind behördenverbindlich. Die Gemeinden scheiden mit diesen Grundlagen die Gefahrenzonen im Rahmen der Zonenplanung aus.

Weitere Auskünfte sind direkt bei den Gemeinden oder beim Kanton erhältlich:

  • Hochwasser: Martin Eugster, Tiefbauamt, Abteilung Wasserbau, Tel. +41 71 353 65 07
  • Rutschungen, Steinschlag: Oliver Gerlach, Amt für Raum und Wald, Tel. +41 71 353 67 72
  • Erdbeben: Assekuranz, Tel. +41 71 353 00 50

Abteilung Wald und Natur

  • Kasernenstrasse 17A
  • 9102 Herisau
  • T: +41 71 353 67 71