Bauen in der Landwirtschaft

Baustelle

Der landwirtschaftliche Gewässerschutz überprüft die gewässerschutzrelevanten Vorschriften auf Landwirtschaftsbetrieben bei Bauvorhaben und im Betrieb. Sämtliche Baugesuche bei Neu- oder Umbauten von landwirtschaftlichen Betrieben oder Tierhaltungen erfordern eine kantonale Umwelt- und Gewässerschutzbewilligung.

Baugesuche und Baugesuchsunterlagen

Zur Beurteilung der landwirtschaftlichen Baugesuche durch das Amt für Umwelt werden zusätzlich zu den üblichen Baugesuchsunterlagen folgende Zusatzformulare benötigt:

  • Formular B 10, Bauen ausserhalb Bauzone
  • Formular B 20, Liegenschaftsentwässerung
  • Formular B 30, Landwirtschaft
  • Für jedes weitere Stallgebäude Formular B 31, Tierliste

Zudem ist ein ausführlicher und vollständiger Entwässerungsplan der Liegenschaft erforderlich, welcher von einer Fachperson ausgeführt wurde. Anzugeben resp. darzustellen sind alle entwässerungsrelevanten Flächen und Anlagen wie z.B. Ableitungen, Schmutzwasserleitungen, Mistplatten, Jauchegruben, Laufhöfe, Dachwasserrinnen, Platzschächte usw. Zusätzliche Angaben wie Fliessrichtungen, Gefälle-, Grössen- und Volumenangaben müssen ebenfalls ersichtlich sein. Soweit möglich sind auch Materialangaben anzugeben.

Vollständige Baugesuche ermöglichen eine effiziente Bearbeitung. Bewilligungen werden nur ausgestellt, wenn die gesetzlichen Anforderungen eingehalten werden.

»» Link zum Baukoordinationsdienst: Baugesuchsformulare

Aufgabenteilung Gemeinden - Kanton

Gemeindeaufgaben

  • Vollzug der abwassertechnischen Sanierung von Liegenschaften und Sanierungsart
    (Kanalisationsanschluss resp. Abwasserabnahmevertrag)

Kantonsaufgaben

  • Überprüfung der Hofdüngerlagerkapazitäten
  • Einsatz von nährstoffreduzierten Futtermitteln
  • Überprüfung der Hofdünger Zu- und Wegfuhr (HODUFLU)
  • Umweltrechtliche Bewilligungen landwirtschaftlicher Bauten und Anlagen
  • Überprüfung/Bewilligung der landwirtschaftlichen Verwertung der häuslichen Abwässer
  • Erteilen der umweltrechtlichen Bewilligungen landwirtschaftlicher Bauten und Anlagen
  • Kontrolle Einhaltung resp. Umsetzung der Bewilligungsauflagen

Amt für Umwelt

  • Kasernenstrasse 17A
  • 9102 Herisau
  • T: +41 71 353 65 35