Hauptinhalt

Newsarchiv

Der Regierungsrat von Appenzell Ausserrhoden hat das kantonale Förderprogramm Energie 2018-2020 verabschiedet. Appenzell Ausserrhoden fördert in den Jahren 2018-2020 nebst den bekannten Bereichen neu auch Batteriespeicher für Photovoltaikanlagen oder...

Letzten Freitagmorgen wurde wegen eines technischen Defekts auf der Abwasserreinigungsanlage (ARA) in Urnäsch Klärschlamm ins Freie gepumpt. Es entstand Sachschaden an der Kläranlage. Die Umgebung der Abwasserreinigungsanlage wurde verschmutzt. Die...

Appenzell Ausserrhoden und Appenzell Innerrhoden müssen neue Deponiestandorte eruieren, denn derzeit gibt es in den beiden Kantonen nur wenige Deponien, die noch Material aufnehmen können. Durch die rege Bautätigkeit fallen aber auch künftig Rückbau-...

In einigen privaten Gärten und auch in öffentlichen Parkanlagen blühen immer noch amerikanische Goldruten und zeigen sich im Spätsommer in ihrer gelben Blütenpracht. Sie sehen zwar schön aus, gehören jedoch zu den verbotenen, gebietsfremden...

Symbolbild für Wärmedämmung der Fassade und des Dachs

Der Ausserrhoder Regierungsrat hat das kantonale Energiekonzept 2017-2025 im Dezember 2016 zur Vernehmlassung verabschiedet. Die Auswertung zeigt: Das Konzept wird breit unterstützt. Die Ziele, den Energieverbrauch im Kanton deutlich zu senken und...

Der Regierungsrat von Appenzell Ausserrhoden hat Karlheinz Diethelm zum neuen Leiter des Amtes für Umwelt im Departement Bau und Volkswirtschaft gewählt. Er übernimmt seine neue Aufgabe am 1. Juli. Vorgänger Hans Bruderer geht im Sommer vorzeitig in...

Symbolbild für Wärmedämmung der Fassade und des Dachs

Der Regierungsrat von Appenzell Ausserrhoden hat das kantonale Förderprogramm Energie 2017 verabschiedet. Weil der Bund die Finanzierung geändert hat, drängte sich dessen Überarbeitung auf. Die bewährte Förderung direkter Massnahmen der vergangenen...

Der Ausserrhoder Regierungsrat hat das kantonale Energiekonzept 2017-2025 zur Vernehmlassung verabschiedet. Das Energiekonzept bildet den Rahmen für die energiepolitische Arbeit in den nächsten acht Jahren. Ziel ist, den Energie- und Stromverbrauch...

Die Sommerferien haben begonnen. Jetzt versprechen die hiesigen Fliessgewässer eine willkommene Abkühlung. Die Umweltämter haben daher wiederum Wasserunter-suchungen an den wichtigsten Badeplätzen beider Appenzell durchgeführt. Unter Beachtung...

Im vergangenen Jahr sind zwei weitere fremdländische problematische Pflanzenarten bei uns vermehrt aufgetaucht, die sich invasiv verbreiten: das "Schmalblättrige Greiskraut" und das "Einjährige Berufkraut". In Appenzell Ausserrhoden werden seit...

Amt für Umwelt

  • Kasernenstrasse 17A
  • 9102 Herisau
  • T: +41 71 353 65 35