Hauptinhalt

Umweltzustand

Informationen über den Zustand der Umwelt, über Veränderungen und Einflüsse sind wichtige Entscheidungsgrundlagen für die Arbeit. Sie sind nötig, um die richtigen Massnahmen zu treffen und zu überprüfen, ob diese Massnahmen auch wirklich zum Ziel führen. Es besteht ein gesetzlicher Auftrag, die Öffentlichkeit sachgerecht über den Umweltschutz und den Stand der Umweltbelastung zu informieren. Vermehrt wird in diesem Bereich mit anderen Kantonen zusammengearbeitet.

Weitere Informationen

Die meisten durchgeführten Erhebungen sind räumlich begrenzt und auf ein bestimmtes Problem bezogen. Die Ergebnisse werden als Bericht publiziert und fliessen in lokale Massnahmen ein oder dienen der Erfolgskontrolle. Ob sich im Laufe der Zeit nachteilige oder positive Veränderungen abzeichnen, kann hingegen nur durch langfristige Messreihen festgestellt werden. Neben technischen Messungen werden für die Umweltbeobachtung auch Bioindikatoren eingesetzt.

Fliessgewässeruntersuchung grenzüberschreitend

Biologische Untersuchungen Chellenbach, Dorfbach Gossau, Glatt (Bericht der Untersuchungen 2017)
Glattbericht 2014 (Untersuchung Oktober 2011 bis Dezember 2013)
Glattbericht 2007 (Untersuchung Januar 2005 bis Dezember 2006)
Organische Spurenstoffe in Flüssen und Bächen der Ostschweiz (Bericht der Untersuchung 2005 bis 2007)
Sitterbericht 2005 bis 2008: Chemische Untersuchung der Sitter
Bericht zur Sitter 2000: ein Fluss, vier Kantone, ein Bericht
Routineüberwachung Fliessgewässer 2016 (AfU SG): Einzugsgebiet Sitter und Urnäsch, Beurteilung des biologischen Gewässerzustandes
Bericht zum Geschiebehaushalt der Thur 2007
Link externe Seite AfU SG "Sitter"
Link externe Seite AfU SG "Glatt"

Amt für Umwelt

  • Kasernenstrasse 17A
  • 9102 Herisau
  • T: +41 71 353 65 35