Förderung Innovationsprojekte (Innotour)

Mit Innotour sollen herausragende lokale oder regionale Vorhaben im Schweizer Tourismus gefördert werden mit dem Ziel, touristische Innovationen möglichst vielen Akteuren im Schweizer Tourismus bekannt zu machen und deren rasche Verbreitung zu fördern.

 

Regionale oder lokale Projekte sollen dann unterstützt werden, wenn sie für die ganze Schweiz Modellcharakter haben. Solche Modellvorhaben sollen national als Beispiele wirken und dadurch den Nachahmungswettbewerb stimulieren und zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der Schweiz als Tourismusland beitragen. Modellcharakter für die Schweiz hat ein Vorhaben dann, wenn es zum ersten Mal ein Produkt oder einen Prozess in der Schweiz auf dem Markt einführt oder diese Markteinführung vorbereitet. Bei Vorhaben, welche ausländische Beispiele adaptieren, muss der Gesuchsteller nachweisen, dass das Vorhaben in einem anderen Land auf dem Markt funktioniert und erfolgreich ist.

 

Folgende Voraussetzungen müssen zudem erfüllt sein:

  • Die Projektträger finanzieren mindestens 50% des Vorhabens.

  • Einzelbetriebliche Subventionen sind nicht möglich. Es können nur Verbundprojekte von mehreren Unternehmen/Organisationen unterstützt werden.

  • Vorhaben müssen auf überbetrieblicher Ebene geplant und umgesetzt werden.

  • Das Vorhaben muss bereits gestartet sein oder innerhalb von 6 Monaten begonnen werden.

  • Die Vorhaben müssen einen Lösungsbeitrag für die dringenden Bedürfnisse des Schweizer Tourismus leisten (z.B. Kooperationen, die zu Kosteneinsparungen führen).

  • Reine Werbemassnahmen werden nicht unterstützt.

Das unterschriebene Formular 'Finanzhilfegesuch' sowie sämtliche Unterlagen (vgl. Ziffer 4 des Finanzhilfegesuchs) müssen in elektronischer Form an tourismus@seco.admin.ch gesendet werden. Zudem ist zusätzlich ein unterschriebenes Formular per Post an Staatssekretariat für Wirtschaft SECO, Direktion für Standortförderung, Tourismuspolitik, Holzikofenweg 36, CH-3003 Bern zu senden.

Innotour   

Amt für Wirtschaft und Arbeit

  • Regierungsgebäude
  • 9102 Herisau
  • T: +41 71 353 61 11
  • F: +41 71 353 62 59