Inhalt

Neues Coronavirus: Kurzarbeitsentschädigung

Im Kampf gegen das Coronavirus hat der Bundesrat Massnahmen beschlossen, die viele Unternehmen in ihrer Geschäftstätigkeit massiv einschränken oder ihnen diese vorübergehend ganz verbieten. Betroffene Unternehmen mit Angestellten können Kurzarbeit beantragen. Die betreffenden Bestimmungen wurden für diese ausserordentliche Situation vorübergehend stark vereinfacht .

SECO-Infoline für Unternehmen mit generellen Fragen zur Kurzarbeit: Tel: +41 58 462 00 66,  oder via Seco-Homepage.

HOTLINE

Fragen zur Kurzarbeit und deren Abrechnung

Telefon +41 71 353 63 56

Öffnungszeiten: Montag - Freitag, 08.00 - 11.30 und 13.30 - 17.00 Uhr

Wer hat Anspruch auf Kurzarbeitsentschädigung?

Der Kreis der anspruchsberechtigten Personen wurde vorübergehend ausgeweitet. Anspruch auf Kurzarbeitsentschädigung haben demnach:

  • Personen in einem ungekündigten Arbeitsverhältnis (bisher)
  • Personen in einem Lehrverhältnis (neu)
  • Personen in einem befristeten Arbeitsverhältnis (neu)
  • Personen im Dienste einer Temporär-Firma (neu)
  • Personen in arbeitgeberähnlicher Stellung, wie Inhaber/Gesellschafter einer GmbH oder AG, welche als Angestellte gegen Lohn im Betrieb arbeiten; sowie deren mitarbeitenden Ehepartner (neu)
  • Im Betrieb mitarbeitende Ehepartner von Einzelunternehmern und - unternehmerinnen (neu)
  • Personen mit Arbeit auf Abruf, sofern sie während mindestens den letzten sechs Monaten beschäftigt waren und Lohn bezogen haben

Personen in arbeitgeberähnlichen Stellung und deren mitarbeitenden Ehepartner, sowie auch die mitarbeitenden Ehepartner von Einzelunternehmer und -unternehmerinnen, erhalten lediglich eine Monatspauschale von Fr. 3‘320.- für eine Vollzeitstelle.

Weiterhin keinen Anspruch auf Kurzarbeitsentschädigung haben

  • Personen in gekündigtem Arbeitsverhältnis
  • Arbeitnehmende, deren Arbeitszeit nicht ausreichend kontrolliert werden kann
  • Personen, die mit der AHV-Ausgleichskasse als selbständig Erwerbende abrechnen
  • Personen, die bereits das Rentenalter erreicht haben
     

Selbständig Erwerbende und Einzelunternehmer/innen, die wegen verordneten Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus Erwerbsausfälle erleiden, werden über die Erwerbsersatzordnung (EO) entschädigt, wenn kein anderweitiger Entschädigungs- oder Versicherungsanspruch besteht.

 

ACHTUNG: Firmen, die bereits vor Bekanntwerden der Änderungen vom 21. März 2020 Kurzarbeit beantragt bzw. eine Voranmeldung eingereicht haben, müssen kein Nachtragsgesuch stellen. Die neu Anspruchsberechtigten können im Rahmen der Abrechnung mitberücksichtigt werden.

Kurzarbeitsentschädigung beantragen (Voranmeldung)

In Anbetracht der schwierigen Situation hat der Bundesrat die Bedingungen für die Beantragung von Kurzarbeitsentschädigung gelockert. Unter anderem wurde die Voranmeldefrist aufgehoben. Der frühest mögliche Beginn der bewilligten Kurzarbeit ist somit das Datum des Poststempels. Zwingend nötig sind die folgenden Formulare (bitte zusätzliche Anweisungen befolgen):

Voranmeldung Kurzarbeit (716.300 d)

  • Fragen 1 bis 8: Vollständige Beantwortung
  • Unterzeichnung: Es werden nur unterzeichnete Formulare entgegengenommen und als gültig erachtet.
  • Organigramm: bei nur wenigen Mitarbeitenden genügt eine einfache Liste mit den Namen der Betroffenen 

Die Unterlagen sind auf dem Postweg an die Arbeitslosenversicherung AR, Obstmarkt 1, 9102 Herisau, zu senden.

Auszahlung Kurzarbeitsentschädigung beantragen

Kurzarbeitsentschädigung (KAE) kann nur ausbezahlt werden, wenn Sie bereits eine Voranmeldung eingereicht und von der Kantonalen Amtsstelle einen positiven Entscheid erhalten haben.

Die Auszahlung muss monatlich beantragt werden. Sie benötigen dafür:

Das Formular rechnet automatisch und muss deshalb zwingend am Bildschirm ausgefüllt werden. Füllen Sie alle grauen Felder aus und beachten Sie neben den Hinweisen auf dem Formular selbst (mit dem Cursor über rote Ecken fahren) bitte auch die folgenden Hinweise:


Angaben zum Betrieb und zur Arbeitslosenkasse (Formularzeilen 4 -13)

Sie finden die nötigen Angaben auf dem Bewilligungsentscheid der Kantonalen Amtsstelle.
Zahlungsverbindung bzw. IBAN-Nummer nicht vergessen.
 
Abrechnungsperiode (Monat) (Formularzeile 14)
Alle späteren Angaben müssen diesen Monat betreffen (z.B. März 2020).
Es muss für jeden Monat eine separate Abrechnung eingereicht werden.
 
Anzahl anspruchsberechtigte Arbeitnehmende (Formularzeile 19)
Es dürfen nur anspruchsberechtige Personen mitgezählt werden.
 
Anzahl von Kurzarbeit (KA) betroffene Arbeitnehmende (Formularzeile 20)
Total aller anspruchsberechtigen Mitarbeitenden, die im betreffenden Monat in Folge des Corona-Virus nicht voll arbeiten konnten.
 
Summe Sollstunden aller anspruchsberechtigten Arbeitnehmenden (Formularzeile 22)
Total der Sollstunden aller Personen, die Sie in Formularzeile 19 mitgezählt haben.
 
Summe wirtschaftlich bedingter Ausfallstunden aller von Kurzarbeit betroffenen Arbeitnehmenden (Formularzeile 23)
Total der Stunden aller Personen, die Sie in Formularzeile 20 mitgezählt haben
 
Verdienstausfall (Formularzeile 26 – 27)
Total der Bruttolohnsumme aller Personen, die Sie in Formularzeile 19 mitgezählt haben.
 
Einzureichende Unterlagen
Alle gemachten Angaben sind durch geeignete betriebliche Unterlagen zu belegen. Zwingend sind:
  • Lohnjournal der letzten 12 Monate aller anspruchsberechtigen Mitarbeiter
  • Aktuelle Sollstunden aller anspruchsberechtigen Mitarbeiter (Zeiterfassung)
 
Die Unterlagen sind auf dem Postweg an die Arbeitslosenversicherung AR, Obstmarkt 1, 9102 Herisau, einzureichen.

 

Wichtiger Hinweis

Es können nur elektronisch und vollständig ausgefüllte Formulare berücksichtigt werden. Formulare, die ohne ohne Unterschrift  oder entsprechende Belege eingehen, werden umgehend retourniert. Die Unterlagen müssen dann ergänzt und als kompletter Antrag neu eingereicht werden.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Thema Kurzarbeit finden Sie unter den folgenden Links:

Zusätzliche Informationen

Arbeitslosenversicherung AR

Obstmarkt 1
9102 Herisau
T: 071 353 63 60
F: 071 353 63 64