Hauptinhalt

Kantonale und regionale Angebotsplanung

Leitbild und Konzepte öffentlicher Regionalverkehr

Gemäss dem Gesetz über die Förderung des öffentlichen Verkehrs (GöV, bGs 760.1) hat der Regierungsrat im Januar 2011 das Leitbild öffentlicher Regionalverkehr 2011-2022 erlassen.

Leitbild
Im Leitbild öffentlicher Verkehr sind die wichtigsten Ziele für den Kanton Appenzell Ausserrhoden enthalten. Es umfasst sieben politische Leitsätze in den Bereichen "Angebot", "Qualität" und "Erfolgskontrolle" und ist mit dem kantonalen Richtplan abgestimmt und behördenverbindlich.

Konzepte
Basierend auf dem Leitbild wurde im 2011 das Konzept öffentlicher Regionalverkehr Kanton Appenzell Ausserrhoden 2011-2016 erarbeitet und durch den Kantonsrat genehmigt. Es konkretisiert das Leitbild und umfasst die systematische Überprüfung des Regionalverkehrs, der durch Bund, Kanton und Gemeinden abgegolten wird. Zudem wird aufgezeigt, wie das öV-Angebot des Kantons auf den Zeitpunkt 2016 nachfragegerecht weiterentwickelt werden soll.

Das Konzept öffentlicher Regionalverkehr Appenzell Ausserrhoden 2018-2022 baut auf der Vorgängerversion auf. Das Konzept geht zusätzlich auf die aktuelle Herausforderungen der nächsten Jahre ein und zeigt auf, wie das Angebot ab 2018 weiterzuentwickeln ist. Das Konzept ist dabei auf die aktuelle Richtplanversion und die übergeordneten Planungen abgestimmt.


Agglomerationsprogramm St. Gallen / Arbon-Rorschach

Der Synthesebericht Angebot öffentlicher Verkehr des Agglomerationsprogramms St.Gallen / Arbon-Rorschach legt die Grundsätze eines Zielkonzepts für die Agglomeration fest und schlägt auf Stufe Grobkonzept ein mögliches künftiges Angebot vor. Damit wird für den Horizont 2018-2025 die Stossrichtung der Entwicklung des ÖV-Angebots in der Agglomeration vorgegeben.


Durchmesserlinie Trogen - St. Gallen - Appenzell (DML)

Mit der DML Trogen-St.Gallen-Appenzell werden die beiden Linien St.Gallen-Trogen und St.Gallen-Gais-Appenzell der Appenzeller Bahnen miteinander verbunden. Der Kunde profitiert vom verdichteten Viertelstundentakt und modernen Niederflurfahrzeugen sowie von verbesserten Anschlüssen an den Fernverkehr in St.Gallen. Dank diesem Quantensprung und dem allgemeinen Wachstum von Mobilität und Bevölkerung wird bis 2020 mit einem Fahrgastzuwachs von bis zu 20 % gerechnet. Mehr zur DML auf der DML-Homepage.

Departement Bau und Volkswirtschaft

  • Kasernenstrasse 17 A
  • 9102 Herisau
  • T: +41 71 353 65 51
  • F: +41 71 353 68 33