Inhalt

Handlungsfelder

Den Unternehmen werden die folgenden Handlungsfelder des betrieblichen Mobilitätsmanagements vorgestellt:

CarSharing

Carsharing bietet die Möglichkeit, Geschäftautos durch die Mitgliedschaft bei „Mobility CarSharing“ zu ersetzen. Einfache und transparente Kostenstrukturen führen zu einer attraktiven Mobilitätslösung, die nur dann Kosten verursacht, wenn sie genutzt wird.

CarPooling

CarPooling bedeutet gemeinsames Autofahren - mitfahren und mitfahren lassen. Dies ist dann sinnvoll, wenn zwei oder mehrere Personen den gleichen (Arbeits-)Weg haben.

Förderung des öffentlichen Verkehrs

Die wichtigsten Voraussetzungen für die Förderung der Nutzung des öffentlichen Verkehrs durch die Mitarbeitenden sind schnelle und gute Verbindungen vom Unternehmen zu den Wohnorten der Mitarbeitenden - und ein positives Image des ÖV im Unternehmen. Wiederkehrende Anreize dienen dazu, die Anzahl der ÖV-Nutzenden im Unternehmen zu erhöhen und die bisherigen in ihrer Verkehrsmittelwahl zu bestätigen.

Velo-Förderung

Die nachhaltige Velo-Förderung in einem Unternehmen besteht aus einer idealen Velo-Infrastruktur und wiederkehrenden Aktionen und Anreizen am Arbeitsplatz. Mit der Velo-Förderung trägt das Unternehmen zu Gesundheit und Fitness seiner Mitarbeitenden bei.

Parkraumbewirtschaftung

Mit eine Parkraumbewirtschaftung werden die Zuteilung und die Gebühren für den Parkraum des Unternehmens geregelt. Die Parkraumbewirtschaftung kann die Nutzung eines knappen Parkraumangebotes optimieren und einen Beitrag zu fairen Mobilitätsanreizen im Unternehmen leisten.

Eco-Drive

Die Eco-Drive-Fahrtechnik ist leicht zu erlernen und senkt bei konsequenter Anwendung den Benzinverbrauch und die Schadstoffemissionen um bis zu 15%. Durch die gleichmässigere Fahrweise verursacht sie ausserdem einen geringeren Fahrzeugverschleiss und erhöht gleichzeitig die Verkehrssicherheit.

Mobility-Jackpot

Das Projekt „Mobility-Jackpot“ bietet eine hervorragende Möglichkeit, die Mobilität am Arbeitsplatz zu thematisieren und auf spielerische Weise Anreize zum Umsteigen auf den öffentlichen Verkehr, das Velo oder den Fussweg zu lancieren.

Umweltstrategien

Die Einrichtung eines über die Mobilität hinausgehenden Umweltmanagementsystems bietet eine Grundlage für die gezielte Planung von ökoeffizienten Massnahmen, für die Messung und die kontrollierbare Verbesserung der Umweltleistung sowie für die Umweltkommunikation.

Zusätzliche Informationen

Tiefbauamt

Kasernenstrasse 17 A
9102 Herisau
T: +41 71 353 65 07

Sachbearbeiterin

Isabelle Coray
Tel.: +41 71 353 65 03
isabelle.coray@ar.ch