Hauptinhalt

e-Nachschlagewerke

Toplink: Historisches Lexikon der Schweiz online [e-HLS] – frei im Internet zugängliche Ausgabe der bisher erschienenen sieben Bände (A–P) ohne Illustrationen. Die gedruckte Ausgabe kann im Lesesaal der Kantonsbibliothek konsultiert werden. Auf der Startseite des HLS finden sich Links zum Biographie-Portal, zum Ortsnamenlexikon und zum Familiennamenbuch der Schweiz.

Als Ergänzung bietet das Biographisch-Bibliographische Kirchenlexikon [BBKL] fundierte und laufend aktualisierte bio-bibliographische Daten zu manch einer Schweizer und sogar Appenzeller Persönlichkeit, wie etwa zum Weberpfarrer Howard Eugster-Züst, dessen Nachlass sich in der KBAR befindet. Seit 2011 können die Artikel leider nicht mehr kostenlos konsultiert werden; zusammen mit einem Login ist auch ein Abonnement zu lösen.

Das Statistische Lexikon der Schweiz ist die zentrale und umfassende Sammelstelle zur Verbreitung der elektronischen Dateien, die das Bundesamt für Statistik BFS und einige seiner Partner der öffentlichen Statistik der Schweiz publizieren.

Wikipedia – Projekt zur Erstellung einer Enzyklopädie auf der Basis der Wiki-Technologie. Jeder Internetnutzer hat die Möglichkeit, Artikel zu kreieren oder bestehende zu ändern. Zurzeit (Dezember 2013) enthält die deutschsprachige Wikipedia knapp 1,7 Mio. Artikel; das sind doppelt soviele wie vor fünf Jahren. – Der Artikel über die Kantonsbibliothek findet sich unter de.wikipedia.org/wiki/Kantonsbibliothek_Appenzell_Ausserrhoden.

Das Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam - HU Berlin betreut Docupedia-Zeitgeschichte, ein Open-Access-Online-Nachschlagewerk zur Zeitgeschichte, in dem Übersichtsartikel zu zentralen Begriffen, Konzepten, Forschungsrichtungen und Methoden der zeithistorischen Forschung veröffentlicht werden.

Fischers Weltalmanach – Zwar ist der Inhalt des gedruckten Handbuchs integral nur kostenpflichtig zugänglich, aber die frei zugänglichen Teile haben dennoch einen hohen Informationswert. Themenfelder: Aktuelle Themen, Staaten, Biographien und Kulturpreise. Zudem stehen Links zu offiziellen Regierungs- und Statistikseiten sowie den Botschaften vieler Staaten, zu wichtigen internationalen Organisationen, UN- und EU-Institutionen zur Verfügung.

Retro-Bibliothek – das Projekt möchte vornehmlich alte Nachschlagewerke um 1900 herum retrodigitalisieren und im Internet verfügbar machen. Begonnen hat alles mit der Digitalisierung von Meyers Konversationslexikon (Jg. 1888f., 16 Bde.). Inzwischen sind auch ein Brockhaus Konversationslexikon (1894-1896) und einige kleinere Nachschlagewerke mit dabei.

Zeno.org, Lexika – einen ganz ähnlichen Ansatz verfolgt auch ein Teilprojekt von Zeno.org, das derzeit folgende Lexika im Volltext präsentiert: Conversations-Lexikon oder kurzgefaßtes Handwörterbuch (1. Aufl. 1809-1811), Damen Conversations Lexikon (1834-1838), Bilder-Conversations-Lexikon (1. Aufl. 1837-1841), Herders Conversations-Lexikon (1. Aufl. 1854-1857), Pierer's Universal-Lexikon (4. Aufl. 1857-1865), Brockhaus Kleines Konversations-Lexikon (5. Aufl. 1911). Der Schwerpunkt liegt im 19. Jahrhundert.

Schliesslich noch eine Enzyklopädie des 18. Jahrhunderts: Zedler – grosses vollständiges Universal-Lexicon, Jg. 1732. Digitalisierte Version des berühmten Nachschlagewerks von Johann Heinrich Zedler.

Grotefend – «Zeitrechnung des Deutschen Mittelalters und der Neuzeit» von H. Grotefend mit Online-Berechnung.

Zurück >

Kantonsbibliothek

  • Landsgemeindeplatz 7
  • 9043 Trogen
  • T: 071 343 64 21
  • Öffnungszeiten
  • Montag bis Freitag
    14.00 – 17.00 Uhr
    oder nach Vereinbarung