Weiterbildungen / Nachqualifikationen

Weiterbildungen sind passende Gelegenheiten sich mit neuen oder eher unbekannten Ansätzen auseinanderzusetzen, Gewohntes zu hinterfragen, Ideen zu sammeln und den Austausch mit den Kolleginnen und Kollegen zu pflegen. Wir bieten themenspezifische sowie stufenspezifische Weiterbildungen und Austauschtreffen für verschiedene Fachgruppierungen und -personen an.

Weiterbildungen Übersicht

Anmeldung für die folgenden Kurse

Anmeldungen für die folgenden Weiterbildungen bitte mit Angabe von Namen, Vornamen, Privatadresse, Schulort,  Kurs und Datum an claudia.iten@ar.ch
Beispiel: Muster, Dora, Musterstrasse 4, PLZ, Ort, Schulort, Kurs NaTech 5/6, 08.12.2018.

Französisch

Agathe Estienne unterrichtet als Assistenzlehrperson an der Kantonsschule Trogen. Zur Anreicherung des Französischunterrichts auf der Oberstufe führt sie mit interessierten Französischlehrkräften Weiterbildungen durch.

Französisch am 6. Novmeber 2019, 14:00 - 17:00 Uhr, Trogen

Französisch am 11. Januar 2020, 09:00 - 17:00 Uhr, Trogen

Detailinformationen werden folgen.

Medien und Informatik

Mit der Einführung des neuen Lehrplans Volksschule Appenzell Ausserrhoden wurde auch der Modullehrplan "Medien und Informatik" in Kraft gesetzt.

Das Konzept Medien und Informatik beschreibt die Rahmenbedingungen.

Bei Medien und Informatik besteht eine Übergangsfrist von 5 Jahren.
Das Schuljahr 2017/18 wird als Übergangsjahr betrachtet.


Zu den Weiterbildungsangeboten

Singen: Einführung ins Appenzeller Liederbuch

Zwei freiwillige, identische Einführungskurse für Lehrpersonen des 2. Zyklus, am 7. September 2019 von 13:30 – 17:00 Uhr in Appenzell und am 18. September 2019 von 13:30 – 17:00 Uhr in Herisau.
Die grosse Auswahl verschiedener Appenzeller Lieder lädt ein, sich auf verschiedene Arten damit auseinander zu setzen. Unterrichtspraktische Möglichkeiten, wie die Lieder eingeführt, geübt und gestaltet werden können, werden im Kurs gezeigt. Zudem werden Tipps abgegeben, wie die Lernenden für das Singen von Appenzeller Liedern begeistert werden können.

Kursausschreibung Appenzeller Liederbuch

Weiterbildung "Nachhaltige Entwicklung" vom 20. November 2019; alle Zyklen

Der Leseförderungsanlass in Stein war der erster „Weihnachtsanlass“. Die Veranstaltung zur Digitalisierung in Speicher führte die Teilnehmenden mit Actionbound auf digitale Spurensuche. Auf vielseitigen Wunsch findet der nächste zyklenübergreifende Anlass vor die Adventszeit statt. Er widmet sich der nachhaltigen Entwicklung.
Klimawandel, Migration, wirtschaftliche Ungleichheiten – die heutigen Herausforderungen zeigen, wie sehr ökonomische, gesellschaftliche und ökologische Prozesse gegenseitig voneinander abhängen oder sich beeinflussen. Ihnen zu begegnen bedeutet, eine „Nachhaltige Entwicklung“ anzustreben, die die genannten Wechselwirkungen berücksichtigt. Ziel der Veranstaltung ist es, der "Bildung zur Nachhaltigen Entwicklung“ (BNE) auf vielfältige Weise nachzugehen.
Bitte reserviert euch den Termin.

Details werden folgen.

Leseförderung

Der diesjährige grosse Leseförderungsanlass mit Workshops für alle Lehrpersonen des 1. – 3. Zyklus findet am 26. Februar 2020, 14:00 – 17:00 Uhr, in der Aula Ebnet Ost in Herisau, statt.
An dieser Weiterbildung sind Vertiefungen mit verschiedenen Workshops möglich. Zuerst erfolgt die Kurzvorstellung der Workshops (je 5-10 min), anschliessend entscheiden sich die Teilnehmenden für einen Workshop. Aus jedem Workshop können die Teilnehmenden konkrete Unterrichtsumsetzungen mitnehmen.

Kursausschreibung Leseförderung

Gestalten: Figuren bauen und Märchen spielen

Freiwilliger Kurs für Lehrpersonen des 1. Zyklus. 14. März 2020, 08:00 – 17:00 Uhr, Herisau.
Du lernst die einzelnen Arbeitsschritte kennen, um eine einfache, aber wirkungsvolle Handpuppe herzustellen, wie sie danach von den Kindern selber gemacht werden kann. Du erhältst vielfältige Anregungen, wie du die Kinder zum Spielen mit der Handpuppe führst.

Kursausschreibung Figuren bauen Märchen spielen

Generelle Informationen

Die Gemeinden (Schulleitungen, Lehrerinnen und Lehrer) sind verantwortlich für die Planung, Umsetzung und Kostenregelung der individuellen Weiterbildung der Lehrpersonen, der schulinternen Weiterbildung, der Intensivweiter-bildung und der individuellen Zusatzausbildungen.

Alle Weiterbildungen, an deren Kosten eine Beteiligung von der Gemeinde erwartet wird, müssen durch die Schulleitung vorgängig bewilligt werden (Kostengutsprache). In der Regel bezahlen die Teilnehmenden die Kurs- kosten vorgängig und erhalten diese gemäss Vereinbarung in der Kostengutsprache nach dem Kurs durch die Gemeinden entschädigt. Materialkosten und Selbstkostenbeiträge sind von den Teilnehmenden zu übernehmen.

Abrufkurse

Hier gelangen Sie zu den Angeboten.

Nachqualifikationen Lehrpersonen

- Musikalische Grundschule (Auskunft erteilt Claudia Iten Tel. 071 353 67 35)

- Englisch Primarstufe, Englisch Sekundarstufe I (Auskunft erteilt Claudia Iten Tel. 071 353 67 35)

Ausbildung Schulische Heilpädagogik

Die Ausbildungsplätze an der HfH sind kontingentiert. Um allenfalls zusätzliche Ausbildungsplätze zu sichern, ist eine frühe Vorinformation wichtig und eine Anmeldung für Ausbildungsbeginn im Sommer jeweils bis spätestens Mitte November des Vorjahres über die Fachstelle Sonderschulen des Departements Bildung notwendig.

Kontakt: Alexandra.Schubert@ar.ch

www.hfh.ch

Lehrmitteleinführungen

Die Abteilung Volksschule klärt mit den jeweiligen Stufen-Vorständen sowie der Lehrmittel-kommission, welche Lehrmittel einen Einführungskurs erhalten sollen. Wenden Sie sich mit Ideen und Vorschlägen an Ihren Stufen-Vorstand oder die Lehrmittelkommission.

Weitere allgemeine Informationen zur Weiterbildung (rechtliche Grundlagen, Weisungen, Bewilligungsverfahren, Kostenbeteiligung etc.) sind im eHandbuch Volksschule zu finden.

Auskünfte erteilen: