Inhalt

Lehrstellensituation stabil

Die Lehrstellensituation in Appenzell Ausserrhoden präsentiert sich im Mehrjahresvergleich trotz Corona-Pandemie stabil. Per Ende Februar wurden 258 Lehrverträge vom Departement Bildung und Kultur genehmigt. Für den Lehrbeginn 2021 steht noch etwa die gleiche Zahl offener Lehrstellen zur Verfügung.

Zurzeit ist die Besetzung der Lehrstellen für den Sommer 2021 voll im Gange. Die aktuellen Zahlen lassen auf eine stabile Lehrstellensituation schliessen. Eine Zurückhaltung bei der Besetzung der Lehrstellen ist nicht spürbar. Aufgrund der aktuellen Corona-Bestimmungen fehlt in gewissen Branchen die Möglichkeit zum Schnuppern. Trotz dieser Schwierigkeit zeigt sich, dass nicht weniger Lehrverträge abgeschlossen werden. Die Lehrbetriebe zeigen sehr grosses Interesse an der Ausbildung von Lernenden.

Per Ende Februar sind 258 Lehrverhältnisse bei der Abteilung Berufsbildung zur Genehmigung eingereicht worden. Dies entspricht dem Mittel der letzten fünf Jahre. Daraus lässt sich schliessen, dass Schulabgängerinnen und Schulabgänger sowie Eltern, Lehrpersonen und alle am Berufswahlprozess Beteiligten mit grossem Engagement ihren Beitrag zu dieser Situation leisten.

Aktuell stehen noch 236 Lehrstellen über alle Berufsgruppen hinweg zur Verfügung (www.berufsberatung.ch/lena). Damit bleiben die Chancen für die Schulabgängerinnen und Schulabgänger intakt, um den passenden Beruf im passenden Lehrbetrieb zu finden.

Zusätzliche Informationen

Departement Bildung und Kultur

Regierungsgebäude
9102 Herisau
T: +41 71 353 61 11