Grundstückschätzungsbehörde

Die Grundstückschätzungsbehörde ist für die amtlichen Grundstückbewertungen zum Zweck der Steuerveranlagung zuständig. Sie besteht aus der Leitung und den Schätzungskommissionen. Eine Schätzungskommission ist zuständig für ein Gemeindegebiet und setzt sich zusammen aus einem Schätzer oder einer Schätzerin des Kantons sowie einer Gemeindevertretung. Sie wird vom kantonalen Mitglied geleitet.

Die Grundstücke werden von Amtes wegen mindestens alle zehn Jahre neu bewertet. Der Verkehrswert eines Grundstückes entspricht dem Marktwert. Es ist möglich, beim Grundbuchamt der zuständigen Gemeinde eine Neuschätzung auf eigene Kosten zu beantragen. Eine Kopie Ihrer Grundstückschätzung kann ebenfalls beim Grundbuchamt der zuständigen Gemeinde bestellt werden.

Verordnung über die amtlichen Grundstückschätzungen (GSV) bGS 621.21


Amt für Immobilien

  • Obstmarkt 1
  • 9102 Herisau
  • T: +41 71 353 65 82

Grundstückschätzung

Kopie der Grundstückschätzung

Bestellung beim Grundbuchamt der zuständigen Gemeinde.

Neuschätzung

Antrag beim Grundbuchamt der zuständigen Gemeinde.