Inhalt

Infektionskrankheiten

Verschiedene Erreger wie Bakterien, Pilze oder Viren können eine Infektionskrankheit (auch ansteckende oder übertragbare Krankheit) auslösen.

Der Kantonsärztliche Dienst

  • nimmt die Meldepflicht gegenüber dem Bund wahr
  • koordiniert die Massnahmen zur Bekämpfung übertragbarer Krankheiten

Meldepflichtige Krankheiten

  • Laboratorien sowie Ärztinnen und Ärzte sind verpflichtet dem Kantonsärztlichen Dienst übertragbare Krankheiten zu melden. Formulare für die übertragbare Krankheiten finden Sie hier.
  • Der Kantonsärztliche Dienst leitet die Meldungen an das Bundesamt für Gesundheit (BAG) weiter.

 

Weitere Informationen des BAG zu Infektionskrankheiten.

Grippe

Saisonale Grippe

Die Grippe (= Influenza) ist im Winter eine häufige Infektionskrankheit. Das Risiko einer Erkrankung und von Komplikationen lässt sich durch eine Grippeimpfung im Herbst reduzieren. Empfohlen wird sie für bestimmte Risikogruppen und deren Kontaktpersonen.

Saisonale Grippe: So können wir uns schützen

Masern

Das Bundesamt für Gesundheit hat am 8. Oktober 2019 den Lagebericht zu Masern auf seiner Website aktualisiert:

Im Kanton Appenzell Ausserrhoden wurden seit 2014 keine Masernfälle mehr gemeldet.

Tuberkulose

Die Tuberkulose ist eine bakterielle Infektionskrankheit, die zu 80% die Lunge befällt. Übertragen werden die Krankheitserreger fast ausschliesslich durch Tröpfcheninfektion über die Atemluft. Für eine Ansteckung ist ein Aufenthalt im gleichen Raum über mehrere Stunden erforderlich. In der Schweiz gibt es pro Jahr rund 550 Erkrankungen.

Zeckenenzephalitis

Zeckenenzephalitis

Das Bundesamt für Gesundheit informiert mit der Medienmitteilung vom 4. Februar 2019, dass die Impfempfehlung betreffend Frühsommer-Meningoenzephalitis angepasst wird. Die Impfung wird nun in der ganzen Schweiz – mit Ausnahme der Kantone Genf und Tessin – Menschen empfohlen, die bei Aktivitäten im Freien, insbesondere im Wald, Zecken ausgesetzt sind.

Zusätzliche Informationen

Kantonsärztlicher Dienst

Amt für Gesundheit
Kasernenstrasse 17
9102 Herisau
T: +41 71 353 67 81
F: +41 71 353 68 54

Gesetzliche Grundlagen

Epidemiengesetz EpG (SR 818)