Familien, Kinder & Jugendliche

Zeichnung verschiedene Familien Situationen

Das Thema Familie geht uns alle an – persönlich und gesellschaftlich. Einerseits ist jede und jeder geprägt durch die eigene Familiensituation. Andererseits führt die Diskussion um Bedeutung und Stellenwert der Familie in der heutigen Zeit unmittelbar zu Grundsatzfragen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Familien sind die Basis unserer Gesellschaft. Sie leisten einen unverzichtbaren Beitrag zur Wahrnehmung der Grundbedürfnisse, für das Wohlbefinden und die Entwicklung eines jeden Menschen: sie bietet Schutz, Beistand, Pflege, Wertschätzung, Liebe und Zuneigung. Familien erbringen damit nicht ersetzbare Leistungen für die Gesellschaft. Als solche bedarf sie der gesellschaftlichen Anerkennung.

Mit dem Familienbericht 2006 wurde der Fokus in Appenzell Ausserrhoden vermehrt auf Familien gelegt. Der Regierungsrat legte im Familienleitbild Appenzell Ausserrhoden 2009 die Basis für die Koordination und Unterstützung im Kanton. Beleuchtet wurde unter anderem die finanzielle Förderung von Familien im Kanton Appenzell Ausserrhoden mit einem Bericht der Fachhochschule St. Gallen (2011).

2017 wurde mit dem «Familienmonitoring» erstmals eine generationenübergreifende Bevölkerungsbefragung zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie durchgeführt.

Ansprechperson Familien, Kinder & Jugendliche: Carina Zehnder

Familienleitbild Appenzell Ausserrhoden

Familien spielen in unserer Gesellschaft eine zentrale Rolle. Sie geben Kindern und Jugendlichen ein materielles und emotionales zu Hause, vermitteln Werte und Alltagswissen, pflegen und versorgen Angehörige und stellen ihre Arbeitskraft der Wirtschaft zur Verfügung. 

Familienleitbild Appenzell Ausserrhoden: Im Regierungsprogramm 2007-2011 wurde das Familienleitbild entwickelt. Es bildet das Fundament einer koordinierten Familienpolitik im Kanton und legt die Ausrichtung und die Schwerpunkte der kantonalen Familienpolitik fest.

Das Familienleitbild wurde in einem partizipativen Prozess entwickelt. Das bedeutet, dass Vertreterinnen und Vertreter aus der Politik, den Gemeinden, dem Gesundheitswesen, der Bildung, der Wirtschaft sowie aus Kinder-, Jugend- und Familienorganisationen an der Entstehung des Familienleitbildes mitgewirkt haben.

Die 7 Kernelemente des Familienleitbildes

  • Grundsätze der Familienpolitik: Der Kanton anerkennt den Wert und die Leistungen der Familien zu Gunsten der Gesellschaft. Er sorgt durch geeignete Rahmenbedingungen für Chancengerechtigkeit für Familien. Dabei respektiert und nutzt er die Vielfalt der Familienformen.
  • Familien- und Erwerbsarbeit: Der Kanton misst der Arbeit in der Familie den gleichen Wert zu wie der Erwerbsarbeit. Er fördert die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für Frauen und Männer und unterstützt Familienarbeitende im Hinblick auf den Wiedereinstieg in die Erwerbsarbeit.
  • Erziehung, Betreuung und Bildung: Der Kanton schafft die Voraussetzungen, dass Familien und Bildungsstätten ihren Erziehungs-, Betreuungs- und Bildungsauftrag gemeinsam wahrnehmen können. Er trifft Massnahmen zur Stärkung der Kompetenzen der Erziehenden.
  • Gesundheit: Der Kanton fördert präventive Massnahmen und Beratungsangebote, damit Familien ihrer Verantwortung in der Gesundheitsvorsorge gerecht werden können.
  • Wohn- und Lebensraum: Der Kanton fördert die familiengerechte Gestaltung von Wohn- und Lebensräumen.
  • Finanzen: Der Kanton honoriert die Leistungen der Familien zu Gunsten der Gesellschaft durch finanzielle Beiträge und Entlastungen. Kinder sind ein gesellschaftlicher Gewinn und dürfen kein Armutsrisiko sein.
  • Information, Vernetzung und Koordination: Der Kanton koordiniert und vernetzt das Angebot für Familien und macht es bekannt.