Inhalt

Partizipation von Kindern und Jugendlichen

Jugendparlamente - Kinder- und Jugendbeteiligung

In seinem aktuellen Regierungsprogramm hat der Regierungsrat die Partizipation junger Menschen in den Fokus genommen. Die Mitwirkung der Bürgerinnen und Bürger am politischen Prozess ist wichtig, damit möglichst viele und verschiedene Interessen der Gesellschaft berücksichtigt werden. Partizipation setzt aber ein gewisses Mass an Wissen und politischer Bildung voraus. Der Regierungsrat möchte die Politik erlebbar machen und insbesondere bei den jungen Erwachsenen die Partizipation und die politische Bildung mit praxisnahen Projekten stärken. Die Abteilung Chancengleichheit erarbeitet aktuell entsprechende Projekte unter anderem mit dem JUPA.

Das Jugendparlament St. Gallen - Appenzell (Jupa SG-Ai-AR) ist das Forum aller politisch interessierten Jugendlichen aus den Kantonen St. Gallen, Appenzell Innerrhoden und Appenzell Ausserrhoden. Es fördert die Teilnahme der Jugend am politischen Geschehen auf allen Ebenen und betreibt eine aktive bzw. angewandte Jugendpolitik. Es versteht sich als Sprachrohr der Jugendlichen. Nebst dem Kerngeschäft der Organisation von halbjährlich stattfindenden Jugendsessionen treffen sich die Jugendlichen mit Jungparteien und lancieren Projekte. 

SAJV & DSJ

Die Schweizerische Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände SAJV organisiert jährlich die eidgenössische Jugendsession mit dem Ziel, die Selbstbestimmung der Jugendlichen in allen ihren Lebensbereichen und die Verantwortungsübernahme der Jugendlichen für sich selbst und für die Gesellschaft zu fördern.

Der Dachverband Schweizer Jugendparlamente DSJ unterstützt Jugendparlamente auf regionaler, kantonaler und nationaler Ebene. Er organisiert Treffen der kantonalen Jugendparlamente und führt eine jährliche Jugendparlamentskonferenz durch.

Zusätzliche Informationen

Abteilung Chancengleichheit

Amt für Soziales
Kasernenstrasse 17
9102 Herisau
T: +41 71 353 64 26