Hauptinhalt

Unterbringung Gemeinden / Kanton

Nach der Zuweisung durch den Bund werden Asylsuchende in einem kantonalen Zentrum untergebracht. Dies erfolgt im Rahmen einer vertraglichen Zusammenarbeit der Kantone Appenzell Ausserrhoden und St. Gallen im Zentrum für Asylsuchende „Landegg" in Eggersriet SG.

Die Gemeinden bringen sozialhilfeabhängige Asylsuchende und vorläufig Aufgenommene grösstmehrheitlich in Wohnungen und kleineren Gemeindeunterkünften unter. Diese sind meist direkt von den Gemeinden angemietet.

Nothilfesuchende werden in einer einfach gehaltenen kantonalen Nothilfeunterkunft untergebracht, bei Frauen bzw. Familien erfolgt dies in einfachen Gemeindeunterkünften.

Die Unterbringung erfolgt zumeist in Mehrbettzimmern. Dabei wird nach Möglichkeit darauf geachtet, dass in den einzelnen Zimmern Personen derselben Nationalität oder Ethnie untergebracht werden.