Inhalt

News aus dem Departement

Der Kanton Appenzell Ausserrhoden verlängert die Vereinbarung mit dem Spitalverbund Appenzell Ausserrhoden für den Betrieb einer Triagestelle im Rahmen der ambulanten ärztlichen Notfallversorgung.

Der Regierungsrat von Appenzell Ausserrhoden erweitert das Weiterbildungsprogramm für Hausarztmedizin "Praxisassistenz und Curriculum" auf zwei Halbjahresstellen. Damit soll die Weiterbildung in der Hausarztmedizin noch stärker gefördert werden. Eine...

Der Ausserrhoder Regierungsrat hat die neue Leistungsvereinbarung über die gemeinwirtschaftlichen Leistungen zwischen dem Spitalverbund Appenzell Ausserrhoden (SVAR) und dem Kanton genehmigt. Damit wird deren Finanzierung für die Jahre 2021-2023...

Der Regierungsrat von Appenzell Ausserrhoden nimmt die verschärften Massnahmen, die der Bundesrat ergriffen hat, zur Kenntnis. Der Regierungsrat unterstützt diese und setzt sie konsequent um. Entscheidend ist auch, dass eine gute Abstimmung zwischen...

An der Dezembersitzung hat der Kantonsrat im Rahmen des Voranschlags 2021 für die Prämienverbilligung in der Krankenversicherung 33,7 Millionen Franken genehmigt. Davon bezahlt der Bund rund 18,3 Millionen Franken; 15,4 Millionen Franken übernimmt...

Die Kantone Appenzell Ausserrhoden, Appenzell Innerrhoden, Glarus, Graubünden und St.Gallen haben gestützt auf eine Absichtserklärung  im September 2020 eine Modellplanung für die Spitalversorgung in Auftrag gegeben. Nun tritt der Kanton Thurgau dem...

Die Vorbereitungsarbeiten im Asylzentrum Sonneblick in Walzenhausen können beginnen;  der Sonneblick wird im März 2021 eröffnet. Das bisherige Zentrum Landegg, das mit dem Kanton St.Gallen betrieben wird, schliesst per Ende März 2021. Am 15. März...

Zusätzliche Informationen

Departement Gesundheit und Soziales

Kasernenstrasse 17
9102 Herisau
T: +41 71 353 65 92
F: +41 71 353 68 54