Hauptinhalt

Hundehaltung / Ausbildung

Hunde sind jederzeit so zu halten, dass sie Menschen und Tiere nicht gefährden oder belästigen sowie fremdes Eigentum nicht beschädigen oder verunreinigen.

Kurse in einer Hundeschule

Das nationale Hundekurs-Obligatorium endet am 31. Dezember 2016.

Die aktuellen Gesetzgebungen in Appenzell Innerrhoden und Appenzell Ausserrhoden sehen ab dem 1. Januar 2017 generell keine obligatorische Ausbildung für Hundehalter vor. Im Einzelfall kann das Veterinäramt allerdings den Besuch von Hundekursen anordnen.

Die Ausbildung von Hundehaltern und Hunden ist dennoch wichtig. Hundekurse bieten Hunden Gelegenheit, sich optimal zu sozialisieren und in geschütztem Umfeld Kontakte mit anderen Hunden zu knüpfen. Die gemeinsame Aktivität festigt die Bindung zwischen Haltern und ihren Vierbeinern.

Veterinäramt

  • Regierungsgebäude
  • 9102 Herisau
  • T: +41 71 353 67 55