Tuberkulose-Früherkennung beim Wild

Tuberkulose-Früherkennung beim Wild

Werden bei auf der Jagd erlegtem Wild Auffälligkeiten an inneren Organen oder Lymphknoten entdeckt, bei welchen ein Tuberkulosebefall nicht ausgeschlossen werden kann, so muss dies der zuständigen Wildhut vorgezeigt und Proben (wie auch bei Hegeabschüssen, Fallwild) mit dem vollständig ausgefüllten Laborantrag an das Institut für Veterinärbakteriologie Zürich eingesandt werden.

Das benötigte Probematerial sowie alle notwendigen Angaben sind im Laborantragsformular in der gelben Box rechts zu finden.

Veterinäramt

  • Regierungsgebäude
  • 9102 Herisau
  • T: +41 71 353 67 55