Inhalt

Mehrere Verkehrsunfälle in Appenzell Ausserrhoden

Hoher Sachschaden ist am Donnerstag, 2. Dezember 2021, bei verschiedenen Verkehrsunfällen in Appenzell Ausserrhoden entstanden. Personen wurden nicht verletzt.

In Schwellbrunn fuhr ein 18-jähriger Lenker kurz vor 07.45 Uhr mit seinem Personenwagen auf der Bubenstigstrasse in Richtung Herisau. In der Folge verlor er die Herrschaft über sein Fahrzeug, kam über den rechten Fahrbahnrand und kollidierte dort mit einem korrekt parkierten Personenwagen. An den Fahrzeugen entstand Schachschaden in der Höhe von mehrere Tausend Franken.

In Niederteufen lenkte ein 57-Jähriger seinen Personenwagen kurz nach 11.00 Uhr von Stein kommend auf der Steinerstrasse bergwärts in Richtung Teufen. In einer Linkskurve kam er über den rechten Fahrbahnrand, überquerte ein Steinbeet und prallte schliesslich frontal in eine Betonmauer. Der Schaden beläuft sich auf rund zwanzig Tausend Franken.

In Schachen bei Reute fuhr ein 39-jähriger Lenker mit seinem Lieferwagen um 16.15 Uhr in Richtung Reute. Im Bereich Wolftobel verlor er in einer Rechtskurve die Herrschaft über sein Fahrzeug, kam auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort frontal mit einem entgegenkommenden Personenwagen. An den beiden Fahrzeugen entstand Schaden in der Höhe von mehreren Tausend Franken.

Wenige Minuten später kam es an der gleichen Örtlichkeit zu einem Folgeunfall. Dabei lenkte eine in Richtung Oberegg fahrende 40-jährige Automobilistin ihr Fahrzeug aufgrund der am Fahrbahnrand abgestellten Unfallfahrzeuge auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Personenwagen. Auch bei dieser Kollision entstand mehrere Tausend Franken Schaden an den Fahrzeugen.

In Herisau fuhr ein 36-jähriger um 16.20 Uhr mit seinem Personenwagen auf der Degersheimerstrasse in Richtung Dorfzentrum. Kurz vor dem 'Schwänli-Kreisel' geriet er mit seinem Fahrzeug ins Rutschen, kam über den rechten Fahrbahnrand sowie das angrenzende Trottoir und kollidierte dort schliesslich mit dem Brückengeländer. Am Brückengeländer und dem Fahrzeug entstand Schaden in der Höhe von mehreren Tausend Franken.

In Heiden fuhr ein 40-jähriger Lenker kurz vor 18.30 Uhr mit seinem Personenwagen von Oberegg kommend in Richtung Kaien. Im Bereich Gstalden verlor er bei einem Ausweichmanöver die Herrschaft über sein Fahrzeug, kam über den Fahrbahnrand in die angrenzende Wiese und überschlug sich dort. Am Personenwagen entstand Totalschaden.

In Gais lenkte ein 56-Jähriger seinen noch mit Sommerreifen ausgerüsteten Personenwagen um 18.45 Uhr auf der Hauptstrasse in Richtung Bühler. Dabei verlor er im Bereich Strahlholz die Herrschaft über sein Fahrzeug, kam auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Personenwagen. An den Fahrzeugen entstand Schaden in der Höhe von mehreren Tausend Franken.

In Trogen fuhr ein 33-jähriger mit seinem Personenwagen auf der Hauptstrasse in Richtung Wald. Dabei verlor er in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Personenwagen. An den beiden Fahrzeugen entstand Schaden in der Höhe von mehreren Zehntausend Franken.

Zusätzliche Informationen

Kantonspolizei

Zeughaus
Schützenstrasse 1
9100 Herisau
T: +41 71 343 66 66
F: +41 71 353 64 21