Inhalt

Sachschaden mit Brandspuren an Wohnhaus Sonneblick Walzenhausen - Zeugenaufruf

In Walzenhausen sind am Montagabend, 24. August 2020, Brandspuren an einem leerstehenden Wohnhaus der Stiftung Sonneblick festgestellt worden. Aufgrund des Spurenbildes handelt es sich um eine versuchte Brandstiftung. Die Polizei bittet um Hinweise.

Am Montagabend wurden an einer Fassade eines Gebäudes der Stiftung Sonneblick Brandspuren festgestellt. Fenstersimse, eine Sitzbank und mehrere Meter der Hausfassade sind angekohlt und  weisen Brandschädigungen auf. Zudem wurden fünf Fensterscheiben mutmasslich durch die Hitzeentwicklung beschädigt. Aufgrund der Erkenntnisse der erfolgten Spurensicherung durch den Kriminaltechnischen Dienst muss von einer versuchten Brandstiftung ausgegangen werden.  Die Zeitspanne kann auf das Zeitfenster zwischen  Freitagabend, 21. August 2020, 17.00 Uhr, bis Montag, 24. August 2020, 09.00 Uhr, eingegrenzt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere Tausend Franken geschätzt. Da das Feuer nicht bemerkt wurde und von selbst erloschen ist, kam es zu keinem Aufgebot der Feuerwehr.
Derzeit bestehen keine Hinweise auf eine Täterschaft. Die Ermittlungen durch die Polizei sind im Gange. Personen, welche Hinweise zur Täterschaft machen können oder verdächtige Feststellungen gemacht haben, sind gebeten, sich mit dem Regionalpolizeiposten Heiden, Telefon: 071 353 93 11, in Verbindung zu setzen.

Zusätzliche Informationen

Kantonspolizei

Zeughaus
Schützenstrasse 1
9100 Herisau
T: +41 71 343 66 66
F: +41 71 353 64 21