Hauptinhalt

Sozialdienst

Beratung und Vernetzung

Zwei wesentliche Ziele beinhalten

  1. das Bestreben, die Insassen zu einer möglichst selbständigen Alltagsbewältigung, auch nach dem Vollzug zu befähigen, und
  2. sie im Aufbau und Erhalt der Zukunftsperspektiven zu unterstützen.

Die Alltagsbewältigung wird gefördert durch:

  • Klare Tagesstrukturen
  • Arbeitsverpflichtung
  • Sozialberatung und Einbindung in ein Netzwerk von medizinischen und sozialen Fachstellen
  • Regelmässige Freizeitangebote

Aufbau und Erhalt der Zukunftsperspektiven werden unterstützt durch:

  • Förderung der Pflege von Aussenkontakten
  • Professionelle Unterstützung in den Austrittsvorbereitungen
  • Eröffnung von Partizipationsmöglichkeiten
  • Vermittlung von alltagsrelevanten Informationen und Weiterbildungen
  • Sicherung des bestehenden Netzwerkes von Fachstellen, nach Entlassung

Strafanstalt Gmünden

  • 9052 Niederteufen
  • T: +41 71 335 09 40
  • F: +41 71 335 09 69

Medizinische / therapeutische Angebote

  • Wöchentliche Arztvisite durch Anstaltsarzt
  • Psychiatrische Sprechstunde und Psychotherapie
  • Ambulante Paar- und Sexualtherapie, extern
  • Maltherapie
  • Deliktspezifische Therapien, extern
  • Suchtberatung durch externe Fachkräfte
  • Physio-Therapie, extern
  • Zugang zur infektiologischen Sprechstunde am Kantonsspital SG
  • Methadon-Abgabe und Methadon-Abbau nach individueller Planung
  • Wöchentlicher Besuch Theologe/Seelsorger