Hauptinhalt

Fahrzeugausweis für die provisorische Einlösung

Provisorisch eingelöst werden Fahrzeuge, deren Standort sich nur oder nur noch für beschränkte Zeit in der Schweiz befindet.

Unverzollte Motorfahrzeuge dürfen nur provisorisch und nur mit Zustimmung der Zollbehörden immatrikuliert werden.

Für provisorisch eingelöste Motorfahrzeuge wird ein besonders gekennzeichneter Fahrzeugausweis ausgestellt. Er wird so befristet, dass seine Gültigkeit spätestens an dem im Versicherungsnachweis angegebenen Tage und stets auf das Ende eines Monats abläuft. Die Gültigkeit des Ausweises endet spätestens mit dem zwölften auf die Ausstellung folgenden Monats. Ausweise, die im Oktober oder November ausgestellt werden, können jedoch auf Ende des folgenden Jahres befristet werden. Die Verlängerung eines für kürzere Zeit ausgestellten Ausweises bis zu den vorstehend genannten Fristen ist zulässig.

Die provisorische Einlösung eines Fahrzeuges kann vom Strassenverkehrsamt verlängert werden.

Als Standort des Fahrzeuges gilt während der Gültigkeitsdauer der provisorischen Einlösung der Ort, der für die Ausstellung des Ausweises massgebend war. Für die Verlängerung ist jedoch der allfällige Standortkanton zuständig.

Die Erteilung des Ausweises erfolgt gegen Barzahlung.

Für provisorisch eingelöste Motorfahrzeuge werden besondere Kontrollschilder (mit rotem Balken) abgegeben. Die Kontrollschilder verlieren ihre Gültigkeit zusammen mit dem Fahrzeugausweis.

Strassenverkehrsamt

  • Landsgemeindeplatz 5
  • 9043 Trogen
  • T: +41 71 343 63 11
  • F: +41 71 353 66 81
  • Öffnungszeiten
  • Montag-Freitag:
    08.00 - 11.30 Uhr
    13.30 - 17.00 Uhr