Hauptinhalt

Massnahmen Führerausweise

Verfahren:

Das schweizerische Strassenverkehrsrecht kennt ein Nebeneinander von drei verschiedenen Verfahren:

  • ein Zivilverfahren bei Haftpflichtforderungen gegen Fahrzeuglenker-/innen;
  • ein Strafverfahren durch die Strafverfolgungsbehörden;
  • ein Administrativverfahren durch die Verwaltungsbehörden.

Zuständigkeit:

Das Amt für Administrativmassnahmen (ADMAS) wird als zuständige Verwaltungbehörde im Kanton insbesondere dann aktiv, wenn:

  • eine leichte, mittelschwere oder schwere Widerhandlung gegen die Strassenverkehrsvorschriften vorliegt (Art. 16a, 16b oder 16c des Strasssenverkehrsgesetzes SVG) vorliegt;
  • die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit nicht oder nicht mehr ausreicht, ein Motorfahrzeug sicher zu führen (Art. 16d Abs. 1 lit. a des Strassenverkehrsgesetzes SVG);
  • eine Sucht attestiert wird, welche die Fahreignung ausschliesst (Art. 16d Abs. 1 lit. b des Strassenverkehrsgesetzes SVG);
  • aufgrund des bisherigen Verhaltens des Betroffenen keine Gewähr mehr besteht, dass künftig die Vorschriften beachtet und auf die Mitmenschen Rücksicht genommen wird (Art. 16d Abs. 1 lit. c des Strasssenverkehrsgesetzes SVG);
  • die gesetzlichen Voraussetzungen der Zulassung von Fahrzeugführer-/innen nicht mehr bestehen oder die mit der Erteilung im Einzelfall verbundenen Beschränkungen oder Auflagen missachtet werden (Art. 16 Abs. 1 des Strassenverkehrsgesetzes SVG).

Als mögliche Massnahmen stehen zur Verfügung:

  • unbefristeter Sicherungsentzug;
  • befristeter Warnungsentzug;
  • Verwarnung;
  • Fahrverbot für Radfahrer oder Tierfuhrwerke;
  • Anordnung eines Verkehrsunterrichtes zur Nachschulung;
  • Anordnung einer verkehrspsychologischen oder psychiatrischen Begutachtung;
  • Anordnung einer verkehrsmedizinischen Begutachtung;Anordnung von Beschränkungen oder Auflagen.

Rechtliches Gehör:

Vor dem Erlass solcher Massnahmen wird den Betroffenen ausnahmslos die Möglichkeit gewährt, sich dazu schriftlich oder mündlich zu äussern. Auf eigene Kosten können sie sich auch durch einen Rechtsanwalt, eine Rechtsanwältin oder eine Rechtsschutzversicherung vertreten lassen.

Strassenverkehrsamt

  • Landsgemeindeplatz 5
  • 9043 Trogen
  • T: +41 71 343 63 11
  • F: +41 71 353 66 81
  • Öffnungszeiten
  • Montag-Freitag:
    08.00 - 11.30 Uhr
    13.30 - 17.00 Uhr