Inhalt

Ausserrhoder Amtsblatt 1834 bis 2020 online

Über 180 Jahre lang erschien das Ausserrhoder Amtsblatt wöchentlich in gedruckter Form. Seit Juli 2020 wird das Ausserrhoder Amtsblatt ausschliesslich elektronisch publiziert. Das Staatsarchiv Appenzell Ausserrhoden stellt jetzt auch alle gedruckten Ausgaben ab 1834 ins Internet. Verschiedenste Fragestellungen können nun online erforscht werden.

Das Amtsblatt als offizielles staatliches Publikationsorgan wurde gestützt auf die erste Kantonsverfassung im Jahr 1834 eingeführt. Diese schrieb vor, dass der Grosse Rat, damals das gesetzgebende Organ des Kantons, Verhandlungen und Beschlüsse durch den Druck bekannt zu machen habe. Bis heute sind die Verhandlungen des Regierungsrates und des Kantonsrates inklusiv neuer oder revidierter Gesetze ein zentraler Inhalt; daneben enthalten die Amtsblätter amtliche Anzeigen und Bekanntmachungen.

Über 180 Jahre lang erschien das Amtsblatt wöchentlich in gedruckter Form; seit Juli 2020 ist es nur noch elektronisch verfügbar. Das Staatsarchiv Appenzell Ausserrhoden stellt nun auch alle gedruckten Ausgaben der Jahre 1834 bis Juni 2020 ins Internet. Mittels Volltextsuche und benutzerfreundlicher Navigation sind bisher schwer auffindbare Inhalte schnell zu finden. Verschiedenste Fragestellungen können nun online erforscht werden: Politisch Interessierte finden beispielsweise Abstimmungsresultate, Familienforschende Niederlassungsbewilligungen und Einbürgerungen, Lokalhistorikerinnen und Lokalhistoriker die Anzahl der Gasthäuser ihrer Gemeinde.

Das Online-Angebot kann über die Website des Staatsarchivs Appenzell Ausserrhoden via Direktlink konsultiert werden. Das seit Juli 2020 elektronisch publizierte Amtsblatt ist über amtsblatt.ar.ch einsehbar.

Zusätzliche Informationen

Staatsarchiv

Schützenstrasse 1A
9100 Herisau
T: +41 71 353 63 50
Öffnungszeiten
Dienstag bis Freitag:
08.00 - 12.00 Uhr
13.30 - 17.00 Uhr