Inhalt

Heimatliebe und Fernweh im 19. Jahrhundert – Lebenserinnerungen des Herisauers Emanuel Meyer-Wetter

Das Staatsarchiv durfte kürzlich einen ganz besonderen Neuzugang verzeichnen: Die Lebenserinnerungen von Emanuel Meyer-Wetter, von ihm persönlich in zehn Heften handschriftlich verfasst.

Der Herisauer Emanuel Meyer (1813–1895) war ein weit gereister Kaufmann, politisch auf Gemeinde- als auch Kantonsebene ausgesprochen aktiv sowie im Privaten vielfältig im Dienst der Öffentlichkeit engagiert.

Die Nachkommen von Emanuel Meyer-Wetter haben dem Staatsarchiv nicht nur die originalen Hefte mit seiner Autobiografie übergeben, sondern in mühsamer Arbeit auch die für Ungeübte nur schwer lesbare Schrift umgeschrieben. Die originalen Hefte sind nach Voranmeldung im Lesesaal des Staatsarchivs einsehbar. Das über 200 Seiten umfassende Transkript kann auch online gelesen werden.

Zusätzliche Informationen

Staatsarchiv

Schützenstrasse 1A
9100 Herisau
T: +41 71 353 63 50
Öffnungszeiten
Dienstag bis Freitag:
08.00 - 12.00 Uhr
13.30 - 17.00 Uhr