Inhalt

Kirchenbücher online / Familienforschung

Ausserrhoder Kirchenbücher

Das Staatsarchiv Appenzell Ausserrhoden stellt der Öffentlichkeit den digitalisierten Kirchenbuchbestand online unter https://www.kirchenbuecher-ar.ch/ zur Verfügung. Somit kann jederzeit kostenlos und bequem auf 163 Bücher bzw. rund  50´000 Seiten Datenmaterial zugegriffen werden.

Für den Zugriff auf die Kirchenbücher werden die Browser Firefox und Chrome empfohlen.

Eine Anleitung steht Ihnen hier zur Verfügung.

 

Weitere Quellen zur Familienforschung

Neben den Kirchenbüchern stehen die Familienregister und die so genannten Einzelregister bis 1900 ebenfalls als Quelle für die Familienforschung zur Verfügung. Diese sind zwar noch nicht online verfügbar, können jedoch im Staatsarchiv eingesehen werden. 

Die Familienregister wurden im 19. Jahrhundert teilweise parallel zu den Kirchenbüchern geführt. Der Beginn der Aufzeichnungen in den Familienregistern variiert jedoch stark von Gemeinde zu Gemeinde.

Ab 1876 wurde die Führung von so genannten Einzelregistern in den Gemeinden schweizweit obligatorisch.

Mehr Informationen zu den einzelnen Familienregistern und Einzelregistern finden Sie über eine Volltextsuche in unserem online Archivkatalog (Suchbegriff für Familienregister: „Familienregister“ und gesuchte Gemeinde, Suchbegriff für Einzelregister: z.B. „Geburtsregister“ und gesuchte Gemeinde).

Sowohl Familien- als auch Einzelregister, die vor 1900 erstellt wurden, können nach Voranmeldung (staatsarchiv@ar.ch oder 071 353 63 50) im Lesesaal des Staatsarchivs Appenzell Ausserrhoden eingesehen werden.

Für die Daten, die jünger als 120 Jahre sind, ist ein schriftliches Gesuch an die zuständige Behörde zu stellen. Genauere Angaben zum Vorgehen können Sie dem Merkblatt "Bezug von Personendaten aus Zivilstandsregistern" entnehmen.

Zusätzliche Informationen

Staatsarchiv

Schützenstrasse 1A
9100 Herisau
T: +41 71 353 63 50
Öffnungszeiten
Dienstag bis Freitag:
08.00 - 12.00 Uhr
13.30 - 17.00 Uhr

Leiterin

Jutta Hafner, Staatsarchivarin
Jutta Hafner, Staatsarchivarin

Eingeschränkte Öffnung

Der Besuch des Staatsarchivs ist nur nach telefonischer Voranmeldung (071 353 63 50) möglich. Termine können für die normalen Öffnungszeiten (Dienstag bis Freitag, 8 bis 12 Uhr und 13.30 Uhr bis 17 Uhr) vereinbart werden.

Im ganzen Gebäude gilt Maskenpflicht.

Wir bitten Sie, die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln während Ihres Besuchs im Staatsarchiv einzuhalten.