Hauptinhalt

Meldestelle für Archäologie

Kantonale Anlaufstelle für Archäologie und Paläontologie

In Bühler wurden im Jahr 2014 ein Nashornschädel gefunden, der rund 25 Millionen Jahre im Boden überdauerte. (Bild: Urs Oberli)
In Bühler wurden im Jahr 2014 ein Nashornschädel gefunden, der rund 25 Millionen Jahre im Boden überdauerte. (Bild: Urs Oberli)

Bearbeitete Steine, Metalle, Münzen, Scherben: Spuren von vergangenem Leben verbergen sich auch im Boden von Appenzell Ausserrhoden. Die Archäologie befasst sich in erster Linie mit diesen materiellen Hinterlassenschaften, durch die sich das Leben vergangener Kulturen rekonstruieren lässt, lange bevor schriftliche Quellen vorhanden sind.

Ergänzend dazu erforscht die Paläontologie die Entwicklung der Lebewesen, die im Verlauf der Erdgeschichte unseren Planeten bevölkerten.

Das Staatsarchiv Appenzell Ausserrhoden als kantonale Meldestelle für Archäologie nimmt Fundmeldungen entgegen. Unter Beizug von Fachexpertinnen und Fachexperten wird die Bewertung der Funde vorgenommen und das weitere Vorgehen bestimmt.

Staatsarchiv

  • Schützenstrasse 1A
  • 9100 Herisau
  • T: +41 71 353 63 50
  • Öffnungszeiten
  • Dienstag bis Freitag:
    08.00 - 12.00 Uhr
    13.30 - 17.00 Uhr