Haben Sie Probleme mit der Darstellung dieser E-Mail, verwenden Sie bitte folgenden Link.

Newsletter Veterinäramt 2/2021

Newsletter 2/2021

Sehr geehrte Damen und Herren

In unserem Newsletter möchten wir Sie über Aktualitäten und Neuigkeiten rund um das Veterinäramt und dessen Tätigkeitsbereiche informieren.

Vogelgrippe – Geltende Massnahmen in den Kantonen Appenzell Ausserrhoden und Appenzell Innerrhoden

Nachdem im November 2021 im Kanton Zürich in einem kleinen Geflügelbetrieb die Vogelgrippe festgestellt wurde, haben Bund und Kantone Massnahmen für Geflügelhaltende zum Schutz der schweizerischen Hausgeflügelpopulation ergriffen. Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit hat entlang der grossen Gewässer in der Schweiz sogenannte Kontroll- und Beobachtungsgebiete festgelegt. In diesen Gebieten ordnen die Kantone die erforderlichen Massnahmen an, um Geflügelbetriebe vor Einträgen der Vogelgrippe möglichst zu schützen.

Die Massnahmen für Teile der Kantone Appenzell Ausserrhoden und Appenzell Innerrhoden, welche seit dem 29. November 2021 gelten und weitere Informationen finden sich auf der Homepage des Veterinäramts.

Nationale Tierseuchenübung NOSOS mit Fokus Afrikanische Schweinepest

Vom 2. bis 4. November 2021 haben Bund und Kantone schweizweit die Bewältigung eines fiktiven Ausbruchs der Afrikanischen Schweinepest geübt. Mitbeteiligt waren auch das Veterinäramt, die Jagd- und Forstbehörden, die Landwirtschaftsämter, der kantonale Bevölkerungsschutz sowie die Kommunikationsdienste der beiden Appenzeller Kantone. Dabei wurden die Notorganisation, Abläufe und Zusammenarbeit zwischen Bund, Kantonen und weiteren Organisationen im Ernstfall einer hochansteckenden Tierseuche überprüft. Das Szenario ging von mehreren Seuchenherden bei Wild- und Hausschweinebeständen in der ganzen Schweiz aus, welche durch illegalen Import von Fleisch aus einem verseuchten ausländischen Gebiet verursacht wurden.

Alle Beteiligten haben intensiv an der Übung mitgewirkt. Es konnten sehr wertvolle Erkenntnisse gemacht und Handlungsfelder entdeckt werden, um das kantonale Konzept zur Bekämpfung der Afrikanischen Schweinepest weiterentwickeln zu können, um für den Ernstfall möglichst gut vorbereitet zu sein.

Öffnungszeiten der Kantonalen Verwaltung über die Festtage

 

Die Kantonale Verwaltung Appenzell Ausserrhoden bleibt über die Festtage vom 24. Dezember 2021 bis und mit 2. Januar 2022 geschlossen. Während dieser Zeit ist das Veterinäramt nur eingeschränkt erreichbar. In dringenden Tierschutzfällen wenden Sie sich bitte an die Kantonspolizei (AR: 071 343 66 66 / AI: 071 788 95 00).

Weitere nützliche Informationsquellen

 

Impressum

Veterinäramt beider Appenzell
Regierungsgebäude
9102 Herisau
Tel. +41 71 353 67 55
Veterinaeramt@ar.ch

Sie möchten den Newsletter nicht mehr erhalten. Hier können Sie den Newsletter abmelden.