Inhalt

Das Veterinäramt überwacht die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben im Veterinärwesen und rund um Tierhaltungen. Es erfüllt diese Aufgaben sowohl für Appenzell Ausserrhoden wie auch für Appenzell Innerrhoden. Dabei orientiert es sich am Wohl der Tiere sowie am Schutz des Menschen vor Beeinträchtigungen der Gesundheit, die von Tieren oder von tierischen Produkten ausgehen können. Es sorgt insbesondere für den Vollzug der Tierseuchengesetzgebung, der Tierschutzgesetzgebung, der Lebensmittelgesetzgebung sowie der Heilmittelgesetzgebung im Bereich der Tierarzneimittel. Zudem obliegt dem Amt der Vollzug der kantonalen Hundegesetzgebung.

Augen auf beim Hundekauf

Der illegale Hundehandel verursacht viel Leid. Das BLV zeigt mit einem neuen Video, was beim Hundekauf zu beachten ist. Manche Verkäufer bieten Hunde an, die bereits beim Verkauf krank sind.

Mehr
Bild Kuh auf Alp

Sömmerungsvorschriften

Die Sömmerungsvorschriften für Appenzell Ausserrhoden und Appenzell Innerrhoden sind aufgeschaltet. Bei der Alpfahrt sind die geltenden Bestimmungen des BAG zur Eindämmung des Coronavirus sind einzuhalten.

Mehr

Sauerbrut bei den Bienen

Der Sauerbrut-Sperrkreis in den Bezirken Schwende und Rüte konnte Anfang Juli 2020 aufgehoben werden. Es bestehen jedoch weiterhin Sperrkreise im Hinterland sowie in Oberegg, Walzenhausen und Reute.

Mehr

Coronavirus und Tiere

Es gibt keine Hinweise darauf, dass das neue Coronavirus Haustiere (z.B. Hunde, Katzen) oder in der Schweiz häufige Nutztiere befällt.

Mehr

Zusätzliche Informationen

Veterinäramt

Regierungsgebäude
9102 Herisau
T: +41 71 353 67 55