Hauptinhalt

Departement Bildung und Kultur

Das Departement Bildung leitet das Schul- und Bildungswesen und sorgt andererseits für eine vielfältiges kulturelles Leben im Kanton Appenzell Ausserrhoden.

Ziel der Bildung ist die Förderung des Wissens, des Könnens, der Werthaltungen, der Lernfähigkeit und der lebenslangen Lernbereitschaft.

Die Volksschule umfasst den Kindergarten, die Primarstufe, die Sekundarstufe I und die Sonderschulungen. Träger der Volksschulen sind die Gemeinden. Das Departement Bildung übt die Aufsicht aus und berät die Volksschulen fachlich, insbesondere hinsichtlich der Schulentwicklung und der Qualitätssicherung.

Die Sekundarstufe II umfasst die Mittelschulen und die Berufsbildung. Der Kanton ist Träger der Kantonsschule Trogen und des Berufsbildungszentrums Herisau. Das Departement Bildung bearbeitet Fragen betreffend diese Schulen und übt die Aufsicht aus. Das Departement Bildung vollzieht weiter die Berufsbildungsgesetzgebung.

Im Bereich der Tertiären Bildung sorgt das Departement Bildung primär für den Zugang der Ausserrhoder Lernenden zu den Ausbildungsstätten (insbesondere Universitäten und Fachhochschulen).

Weiter stellt das Departement Bildung und Kultur die Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung sicher, führt ein Zentrum für Schulpsychologie und Pädagogisch-Therapeutische Dienste, fördert Turnen und Sport und ist zuständig für die Ausrichtung von Ausbildungs- und Studienbeiträgen.

Anliegen des Amtes für Kultur sind die Unterstützung von Kulturschaffenden sowie die Pflege, Überlieferung und Vermittlung von kulturellen Werten. Mit seinen Abteilungen Kulturförderung, Denkmalpflege und Kantonsbibliothek sowie den eigenen Projekten strebt es insbesondere auch die Teilhabe der Bevölkerung am kulturellen Leben und die Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Themen an.

Departement Bildung und Kultur

  • Regierungsgebäude
  • 9102 Herisau
  • T: +41 71 353 61 11
  • F: +41 71 353 64 97

Direktor

Regierungsrat Alfred Stricker
Regierungsrat Alfred Stricker