Inhalt

News aus dem Departement

Appenzell Ausserrhoden wird am Zürcher Sechseläuten 2024 als Gastkanton teilnehmen. Der Regierungsrat hat beschlossen, nach den coronabedingten Verschiebungen die Einladung des Zentralkomitees der Zünfte Zürichs für das Jahr 2024 anzunehmen. Für die...

Der kantonale Führungsstab von Appenzell Ausserrhoden hat sich mit den Führungsstäben der zwanzig Gemeinden über Massnahmen abgesprochen, um den Strom- und Energieverbrauch in den öffentlichen Verwaltungsgebäuden zu reduzieren. Kanton und Gemeinden...

Die Ostschweizer Kantone befürworten die Verordnungsentwürfe zu den Verboten und Verwendungsbeschränkungen sowie zur Kontingentierung im Bereich Erdgas, die das eidgenössische Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF) vorgeschlagen hat....

Die Kantonsstrasse von Wald nach Haggen wird auf dem Abschnitt Ortsende bis zum Sportplatz erneuert. Die bestehende Fahrbahn ist schmal und Bankette fehlen über weite Strecken. Das Kreuzen von Fahrzeugen und der Winterdienst sind dadurch erschwert....

Die Ausserrhoder Baubehördentagung fand dieses Jahr in Speicher statt. Sie setzte den Akzent auf das Thema 'aktive Bodenpolitik aus der Perspektive der Gemeinde'. Die Gemeinden Urnäsch, Herisau und Speicher berichteten anhand von Planungen über ihre...

Ausserrhoder Gebäudebesitzerinnen und –besitzer setzen 2022 vermehrt auf mit erneuerbaren Energien betriebene Heizsysteme. Dies geht aus der verstärkten Nachfrage nach kantonalen Fördergeldern hervor.

In Appenzell Ausserrhoden waren Ende August 2022 682 Personen auf Stellensuche, zehn weniger als

im Vormonat.

Wie der Bund bereitet sich auch Appenzell Ausserrhoden auf einen möglichen Energiemangel im Winter vor. Der Regierungsrat hat dazu nun den kantonalen Führungsstab aktiviert.

Der Wolfhäldler Ortsteil Mühltobel hat sich in den vergangenen Jahren erfreulich entwickelt, wodurch auch die Schülerzahlen zunahmen. Daher wurde nun an der Kantonsstrasse Wolfhalden–Zelg–Walzenhausen im Hinterbühle ein neuer Fussgängerübergang...

Die Regenfälle der letzten Tage haben zu einer Entspannung der Waldbrandsituation geführt. Appenzell Ausserrhoden hebt deshalb das bestehende Feuerverbot im Wald und in Waldesnähe auf.

Zusätzliche Informationen

Departement Bau und Volkswirtschaft

Kasernenstrasse 17A
9102 Herisau
T: +41 71 353 65 51