Hauptinhalt

Gerichtspraktikum

Als Vorbereitung auf den Erwerb des Anwaltspatentes bietet das Obergericht einer Juristin oder einem Juristen die Möglichkeit, im Rahmen eines einjährigen Praktikums Einblick in die Entscheidtätigkeit eines zweitinstanzlichen Gerichts zu gewinnen. Inhalt des Praktikums sind das Kennenlernen der Tätigkeit eines Gerichtsschreibers bzw. einer Gerichtsschreiberin und die Bearbeitung von Fällen im Bereich des Zivil-, Straf- und Verwaltungsrechts. Voraussetzung für die Bewerbung sind der Abschluss eines juristischen Studiums an einer Schweizer Universität mit dem Lizentiat oder dem Master sowie bei einem erstinstanzlichen Gericht, einem Anwalt, der Staatsanwaltschaft etc. erworbene Vorkenntnisse.

Weitere Auskünfte erteilt die Obergerichtsschreiberin Barbara Schittli (Kanzlei Tel. 071 343 63 77) oder der Obergerichtspräsident Ernst Zingg (Kanzlei Tel. 071 343 63 88).

Schriftliche Bewerbungen senden Sie bitte mit den üblichen Unterlagen an folgende Adresse:

Obergericht Appenzell Ausserrhoden
Frau lic. iur. Barbara Schittli
Fünfeckpalast
9043 Trogen

Obergericht (Zivil- und Strafrecht)

  • Fünfeckpalast
  • 9043 Trogen
  • T: +41 71 343 63 77
  • Öffnungszeiten
  • 8.00 bis 11.30 Uhr und
    14.00 bis 17.00 Uhr

Obergericht (Verwaltungsrecht)

  • Fünfeckpalast
  • 9043 Trogen
  • T: +41 71 343 63 88
  • Öffnungszeiten
  • 8.00 bis 11.30 Uhr und
    14.00 bis 17.00 Uhr

E-Mail und Fax

Unaufgefordert dem Obergericht mit E-Mail oder Fax übermittelte Gesuche, Ersuchen und andere Mitteilungen nimmt das Gericht nicht zur Kenntnis. Es wird nur auf Eingaben hin tätig, die ihm per Post zugestellt oder persönlich überbracht werden. Für die Fristenwahrung genügt E-Mail oder Fax nicht; ausgenommen beim elektronischen Geschäftsverkehr im Bereich der Zivil- und Strafrechtspflege.

Elektronischer Geschäftsverkehr

Hinweise zum elektronischer Geschäftsverkehr im Bereich der Zivil- und Strafrechtspflege  finden sie hier. Im Bereich der Verwaltungsrechtspflege, inklusive Kindes- und Erwachsenenschutzrecht können keine elektronischen Eingaben gemacht werden.