Hauptinhalt

Tierarzneimittel

Tierarzneimittel dienen dazu, kranke Tiere zu behandeln, und deren Gesundheit und Wohlbefinden zurück zu erlangen oder zum Beispiel mittels Schutzimpfung zu erhalten.

Antibiotika sind unverzichtbare Medikamente im Einsatz gegen bakterielle Infektionen, sowohl in der Human-, als auch in der Veterinärmedizin. Um die Bildung von Resistenzen zu vermeinden, sollten Antibiotika allerdings nur sehr sparsam eingesetzt werden.

Anwendung von Tierarzneimitteln

Tierhalter dürfen ihren Tieren selber Medikamente verabreichen. Dies geschieht je nach Tierarzneimittel nach der Beratung und Anleitung eines Tierarztes. Alle Behandlungen mit verschreibungspflichtigen Medikamenten oder solchen, für die eine Absetzfrist eingehalten werden muss, müssen in aufgezeichnet werden. Dabei wird nicht unterscheiden, ob die Medikamente von einem Tierarzt verabreicht wurden, oder vom Tierhalter selber.

Das Veterinäramt überprüft im Rahmen der Primärproduktionskontrollen, ob die Aufzeichnungspflicht eingehalten wird.

Weitere Informationen zu Tierarzneimitteln und deren Verwendung finden Sie auf der Homepage des BLV.

Tierärztliche Privatapotheken / Verkauf von Tierarzneimitteln

Das Führen einer tierärztlichen Privatapotheke oder eines Detailhandelsbetriebs mit Verkauf von Tierarzneimitteln bedarf einer kantonalen Bewilligung und wird regemässig durch das Veterinäramt überprüft.

Vigilance-Meldungen

Werden bei der Anwendung eines Tierarzneimittels unerwünschten Arzneimittelwirkungen (unerwartete, schädliche Reaktionen) festgestellt, so sind diese vom Tierarzt oder auch vom Tierhalter selber zu melden. Das ensprechende Formular ist auf dieser Seite rechts in der gelben Box zu finden.

Strategie zur Antibiotikaresistenz StAR

Informationen über die Strategie des Bundesamt für Gesundheit zur Antibiotikaresistenz (StAR) finden Sie auf der Homepage des BAG.

CliniPharm - Wirkstoffdaten

Angaben über die Wirkstoffe von Tierarzneimitteln finden Sie auf der Datenbank CliniPharm.