Inhalt

Abrufkurse

Abrufkurse werden durch die Schulen und den Kanton finanziert. Die Zusicherung für die Kostenübernahme ist vor der Planung eines Kurses sowohl bei der Schulleitung wie auch beim Kanton einzuholen.

Kontakt für die Kostenübernahme des Kantons ist Anna-Tina Steiner (anna-tina.steiner@ar.ch).

SMARTFELD, Technologie und Kreativität

Smartfeld ist eine interdisziplinäre Initiative des Innovationsnetzwerks Startfeld, der Empa, der GBS St. Gallen, der Fachhochschule St. Gallen, der NTB Buchs, der Pädagogischen Hochschule St. Gallen und der Universität St. Gallen mit dem Ziel, Kreativität und Zukunftskompetenzen zu fördern, sowie Kinder und Jugendliche für die Herausforderungen des digitalen Zeitalters fit zu machen. Das Amt für Volksschule und Sport unterstützt Tageskurse mit Fr. 100.- und Halbtageskurse mit Fr. 50.-. Weitere Informationen

LehrerOffice

Marco Lengg bietet Abrufkurse für Weiterbildungen zu Lehreroffice an. Wenn Schulgemeinden mindestens 9 Lehrpersonen für einen Kurs bei Marco Lengg buchen möchten, übernimmt die Abteilung Volksschule die Kosten für den Kurs. Insbesondere Berufseinsteigenden legt die Abteilung Volksschule eine Weiterbildung zu LehrerOffice nahe. Die Räumlichkeiten sowie alle weiteren organisatorische Belange müssen von den Schulgemeinden übernommen werden. Interessierte melden sich für die Kostengutsprache bei anna-tina.steiner@ar.ch und anschliessend bei marco.lengg@rothsoft.ch für die Termin- und Inhalsabmachungen.

Medien und Internetnutzung

Neue Medien wie Computer, Handy, Spielkonsolen, Internet, soziale Netzwerke und Co. sind in den Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen nicht mehr wegzudenken. Sie eröffnen faszinierende Möglichkeiten und Chancen, bergen aber auch Risiken und Gefahren im Bereich des Kinder- und Jugendschutzes.

Die Lernenden sollen an der Mediengesellschaft selbstbestimmt und mündig teilhaben können und sich sozial verantwortlich verhalten. Die Förderung ihrer Medienkompetenz durch Eltern und Schule bildet die Grundlage. Die nachhaltigste Wirkung wird erzielt, wenn sich Lehrpersonen, Kinder und Eltern gemeinsam oder gleichzeitig mit diesem Thema befassen und gemeinsam aktiv werden.

Anbieter

Die Schulen können aus folgenden Anbietern wählen:

Kosten

Abrufkurse werden durch die Schulen und den Kanton finanziert. Die Zusicherung für die Kostenübernahme ist vor der Planung eines Kurses sowohl bei der Schulleitung wie auch beim Kanton einzuholen.
Das Amt für Volksschule und Sport übernimmt die Hälfte der Kosten für die Durchführung der Module in den Schulen.
 

Kontakt: Anna-Tina Steiner, Tel. +41 71 353 67 05, anna-tina.steiner@ar.ch

Sexualkundlicher Unterricht

Kompetente Fachpersonen beraten und unterstützen Schulen und Lehrpersonen im Umgang sexualpädagogischen Fragestellungen, u.a. mit Weiterbildungen für die Lehrpersonen, durch die direkte Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in der Schule sowie bei Schulprojekten.

Anbieter

Die Schulen können aus folgenden Anbietern wählen:

Kosten

Abrufkurse werden durch die Schulen und den Kanton finanziert. Die Zusicherung für die Kostenübernahme ist vor der Planung eines Kurses sowohl bei der Schulleitung wie auch beim Kanton einzuholen. Das Amt für Volksschule und Sport übernimmt die Hälfte der Kosten für die Durchführung der Module in den Schulen.
 

Kontakt: Anna-Tina Steiner, Tel. +41 71 353 67 05, anna-tina.steiner@ar.ch

Märchenspiel im Schachteltheater

Für Lehrpersonen und Lernende, 1. Zyklus

Der Märchenerzähler erzählt ein Märchen und baut danach ein Schachteltheater auf. Er zeigt den Kindern, wie sie mit dem Theater spielen können ohne deren Spiel vorweg zu nehmen. Das erzählte Märchen dient dabei als Impuls für einen ersten Spielinhalt.

Die Spielfreude, Spielerfahrung sowie Fantasie und der Sprachfluss der Lernenden werden auf unterschiedliche Arten entwickeln.

Die Lehrpersonen erfahren, auf welche verschiedene Arten das Schachteltheater eingesetzt werden kann.

Integrative Verstärkte Massnahmen (IVM)

Das Departement Bildung und Kultur unterstützt Schulen und Klassenteams in Weiterbildungen bei der Umsetzung von IVM. Neue Modelle der Zusammenarbeit im Unterricht und in der Klassenführung müssen etabliert werden. Die Kursteilnehmerinnen und –teilnehmer werden in der Weiterentwicklung ihrer Fähigkeiten und in der Einbindung ins bestehende System unterstützt.

Teams, welche sich bereits in Weiterbildungen damit auseinandergesetzt haben, können vertiefende Kurse in Absprache mit der Schulleitung über die Fachstelle Sonderschulung abrufen.

Kontakt und Anmeldung: Spätestens ein Quartal vor dem geplanten Kursbeginn durch die Schulleitung an Alexandra Schubert, Fachstelle Sonderschulung (Alexandra.Schubert@ar.ch).

Kosten: Die Kosten für die Kursleitung übernimmt der Kanton, allfällige weitere Kosten gehen zulasten der Gemeinde.

Singen auf Abruf

Mittels Abrufkurs können Experten gesucht werden, welche zusammen mit der Klasse Lieder aus dem Appenzeller Liederbuch einstudieren. Lehrpersonen finden Freude und Mut, mit dem neuen Liederbuch zu singen und erhalten einen guten Einstieg ins Appenzeller Liederbuch.

Vielfalt als Chance

Das Projekt «Vielfalt als Chance» wird gemeinsam mit der Abteilung Chancengleichheit und dem Kinderdorf Pestalozzi realisiert. Kinder und Jugendliche aller Altersklassen (Eintritt Kindergarten bis Oberstufe) werden altersentsprechend sensibilisiert hinsichtlich ihrer Werte, Vorurteile und Stereotypen. Sie werden im Umgang mit Vielfalt gestärkt, Reflexion und Austausch werden angeregt. Es geht um die Stärkung der Selbstbestimmung und Ausdrucksmöglichkeiten der Kinder und Jugendlichen und um deren Ressourcenstärkung, und in der Folge schliesslich um die Stärkung der Solidarität in der Gesellschaft.

Lehrpersonen können im Rahmen von Projektwochen verschiedene Module für eine Klasse oder ganze Schulen buchen:

  • Begegnung und Austausch im Kinderdorf (Austausch mit Gruppen aus dem Ausland)
  • Wertearbeit im Radiostudio des Kinderdorfes (Medienpädagogik im Radiostudio)
  • Wertearbeit in der Schule mit Radiomobil (Medienpädagogik, Austausch mit der ganzen Schule)
  • Vielfalt im Dorf/Quartier mit Radiomobil (Medienpädagogik,Austausch mit DorfbewohnerInnen)

Die verschiedenen Module können auch kombiniert werden und werden immer mit kinderzentrierter Erlebnispädagogik und einem partizipativen Bildungsansatz behandelt.

Ausschreibung zum Abrufkurs "Vielfalt als Chance".

Fit für die Lehre

  • Die Lernenden erfahren, wie persönliche Einstellung und Denkhaltung den Erfolg beeinflussen;
  • Die Lernenden lernen, wie das Auftreten und Verhalten in der Schnupperlehre oder im Vorstellungsgespräch entscheidend beeinflusst werden kann;
  • Die Lernenden erfahren, was für Berufsbildnerinnen und Berufsbildner wichtig ist und worauf sie besonders achten sollen.

Dieser Abrufkurs wird durch die Schule und den Kanton finanziert. Die Zusicherung für die Kostenübernahme ist vor der Planung des Kurses sowohl bei der Schulleitung wie auch beim Kanton einzuholen.

Kontakt für die Kostenübernahme des Kantons: Anna-Tina Steiner (anna-tina.steiner@ar.ch).

Kursausschreibung Fit für die Lehre

Schule auf dem Bauernhof / BauernhofSchule

Diese Abrufkurse bringen dich und deine Lernenden auf den Bauernhof. Verschiedene interessante Fragestellungen werden mit den Besuchen geklärt.

Diese Abrufkurse werden durch die Schule, den Bauernverband und den Kanton finanziert. Die Zusicherung für die Kostenübernahme ist vor der Planung des Kurses sowohl bei der Schulleitung wie auch beim Kanton einzuholen.

Kontakt für die Kostenübernahme des Kantons: Anna-Tina Steiner (anna-tina.steiner@ar.ch).

Französisch

Ces formations sur demande sont pratiques et personnalisées. Vous découvrez plusieurs types et formes de jeux, mais aussi des ressources originales et numériques pour vos cours de français.

Dieser Abrufkurs wird durch die Schule und den Kanton finanziert. Die Zusicherung für die Kostenübernahme ist vor der Planung des Kurses sowohl bei der Schulleitung wie auch beim Kanton einzuholen.

Kontakt für die Kostenübernahme des Kantons: Anna-Tina Steiner (anna-tina.steiner@ar.ch).

Kursausschreibung Abrufkurs Französisch

Zusätzliche Informationen

Abteilung Regelpädagogik

Regierungsgebäude
9102 Herisau
T: +41 71 354 71 10