Hauptinhalt

1418leiter

Schriftzug von 1418leiter

Projekt für den Leiternachwuchs

Das Finden und Behalten von ehrenamtlichen Leiterinnen und Leitern steht im Sorgenbarometer der Vereine ganz oben. Die Abteilung Sport des Kantons Appenzell Ausserrhoden startet 2018 deshalb das Projekt 1418leiter, welches sich in anderen Kantone bereits bewährt hat. Bei 1418leiter werden 14- bis 17-Jährige an erste Leitertätigkeiten herangeführt und übernehmen Mitverantwortung in ihrem Sportverein. 1418leiter ist eine Erweiterung der bestehenden J+S-Ausbildung.

Die drei 1418coach-Bausteine

Ausbildung
An einem Ausbildungsweekend werden den 14- bis 17-Jährigen sportartenübergreifend die Grundlagen des Leitens vermittelt. Die gezielt auf Jugendliche ausgerichtete Leiterausbildung befähigt, im Verein erste Leitereinsätze zu übernehmen. Nach Abschluss der Ausbildung erhalten die Teilnehmenden eine offizielle Anerkennung als 1418leiter.

Gotti/Götti-System
Erfahrene J+S-Leitende begleiten und unterstützen die 14- bis 17-Jährigen im Training. Dabei wird der 1418leiter zu einem aktiven Bestandteil des Leiterteams. Ihm werden angepasste Verantwortungsbereiche übertragen und diese mit zunehmender Erfahrung ausgebaut.

Unterstützungsbeiträge
Die Abteilung Sport AR fördert Leitereinsätze von 1418leitern in einem J+S-Kurs mit Beiträgen aus dem Sportfonds. Einsätze eines 1418coach werden mit einem Beitrag pro Training unterstützt, womit die Vereine das Engagement des 1418leiter entschädigen sollen.

Flyer 1418Leiter AR

Anmeldung 1418Leiter

Abteilung Sport

  • Regierungsgebäude
  • 9100 Herisau
  • T: +41 71 353 67 30